vlnr: Karl Toth (Gewista), Kammerdirektor Ing. Robert Fitzthum (Landwirtschaftskammer Wien), Betriebsratsvorsitzender Josef Pölzer (Gewista), Regina & Gerhard Jakubek (Gärtnerei Jakubek), Gewista CEO Franz Solta, Martin Flicker (Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Wien) Bild: ©Paul Pibernig

Marktstand in der Gewista

Direkt vom Gärtner aus Wien frisches Obst und Gemüse einkaufen – das können ab sofort die Mitarbeiter der Gewista.

Seit diesem Freitag verkauft die Gärtnerei Jakubek aus Simmering ihr Frischgemüse sowie saisonales Obst und Kräuter im Foyer der Werbegesellschaft. Mitarbeiter können somit Produkte direkt aus Wien für das Wochenende einkaufen und die Wiener Landwirtschaft und die Sortenvielfalt kennenlernen. Der Betriebsrat stellt Gutscheine im Gesamtwert von 60 Euro den Mitarbeitern für den Einkauf zur Verfügung.

„Betriebliche Gesundheitsförderung“, so Gewista CEO Franz Solta, „ist uns in der Gewista ein zentrales Anliegen! So haben wir, neben vielen weiteren Maßnahmen, die direkt bei uns im Unternehmen angeboten werden, die Initiative des Gewista Betriebsrates sofort unterstützt. Wir freuen uns, den MitarbeiterInnen dieses tolle Angebot an nachhaltigem und saisonalem Frischgemüse, Kräutern und Obst direkt auf unserem Firmengelände zu offerieren.“

„Unsere Kolleginnen und Kollegen können nun in Ihrer Arbeitszeit ohne zeitraubendes Anstellen an Theke und Kassa im Supermarkt hochqualitative Lebensmittel, die vom Betriebsrat finanziell mit 60 Euro pro Person gestützt werden, einkaufen und sparen so nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Zeit. Es freut mich besonders, unseren Kolleginnen und Kollegen nachhaltig in Wien produziertes saisonales frisches Obst und Gemüse anbieten zu können.“, so Gewista Betriebsratsvorsitzender Josef Pölzer.

„Die Marktstände sind eine wichtige Direktvermarktungsform in der Stadt und steigern das Bewusstsein für die Wiener Landwirtschaft. Wir kämpfen täglich in den Regalen des Lebensmitteleinzelhandels um die Aufmerksamkeit des Kunden. Doch in öffentlichen Einrichtungen und privaten Unternehmen haben die Wiener Gärtner mit den Marktständen eine Chance um ins Bewusstsein der Wienerinnen und Wiener zu gelangen und auf die regionale Vielfalt in der Stadt aufmerksam zu machen“, so Martin Flicker, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Wien.

Über die Gärtnerei Jakubek
Die Gärtnerei ist ein Familienbetrieb und baut Gemüse, Kräuter und Obst an. Umweltschonend produziert und vollreif geerntet wird das Sortiment am Betriebsstandort in Wien Simmering. Zusätzlich bietet die Gärtnerei Führungen für Schulklassen und Naturerlebnis Workshops an. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Gärtnerei Jakubek gaertnerei-jakubek.at

Über das Wiener Gemüse
In Wien befinden sich 207 Gemüsebaubetriebe vorwiegend in den Bezirken Simmering, Donaustadt und Floridsdorf. Der Gartenbau ist der größte Sektor der Wiener Landwirtschaft gefolgt vom Weinbau und Ackerbau. 69.809 Tonnen Gemüse wird pro Jahr produziert und der Selbstversorgungsgrad liegt bei 30,7 Prozent. Die Hauptkulturen sind Paradeiser, Gurken, Paprika und werden im Glashaus produziert und fast täglich in der Saison von den Gärtnern geerntet. Alle Wiener Betriebe finden Sie auf der Stadtlandwirtschaft Wien Website und App stadtlandwirtschaft.wien

Pressekontakt:
Christian Brandt-Di Maio
Corporate Communications Manager/Pressesprecher
E-mail: christian.brandt-dimaio@gewista.at
Mobil: +436641000 807
www.gewista.at