Franz Varesco, seit 25 Jahren Obmann von VOG-Products: "Große Herausforderung, großer Erfolg." Bild: © Raiffeisenverband Südtirol

Vor genau 50 Jahren wurde der Obstverarbeitungsbetrieb VOG Products in Leifers gegründet und seit genau 25 Jahren steht ihm Franz Varesco als Obmann vor. Er blickt sehr positiv auf die Entwicklung zurück.

„Unsere Gründungsväter haben damals enormen Weitblick bewiesen“, sagt Obmann Franz Varesco und verweist auf die Gründung des „Verwertungsbetriebs der Südtiroler Obstgenossenschaften VSO Gen.m.b.H“ am 25. Jänner 1967 im Bozner Raiffeisenhaus.

Während viele Obstverwertungsbetriebe als Genossenschaft zweiten Grades auch aufgrund fehlender Identifikation mit dem Betrieb gescheitert sind, hat sich VOG Products bis heute zu einem innovativen und expandierenden Industriebetrieb der Lebensmittelbranche entwickelt. Ein Betrieb, der global agiert und seine Produkte an 300 Großkunden in 50 Ländern weltweit verkauft, gleichzeitig aber in der Region verwurzelt geblieben ist. „Es gibt heute kaum noch genossenschaftlich geführte industrielle Obstverarbeitungsbetriebe in Europa“, sagt Varesco.

Streng betriebswirtschaftlich geführt

Etwa jeder fünfte Apfel aus der Region Trentino-Südtirol wird heute von VOG Products verarbeitet. Aus der Region deshalb, weil seit 2009 auch die Trentiner Erzeugergenosssenschaften Melinda und La Trentina als Mitglieder von VOG Products Verarbeitungsobst anliefern. Ein damals wichtiger Schritt hin zum heutigen Erfolg.

Der Weg zum Erfolg war aber auch für VOG Products alles andere als einfach. „Unser Erfolg beruht auch darauf, dass wir eine Genossenschaft sind, die aber nach strengen betriebswirtschaftlichen Kriterien geführt wird“, betont Varesco. Dabei verweist er auch auf Klaus Gasser, den er vor über 21 Jahren in den Betrieb geholt hat, um die Genossenschaft als Industrieunternehmen neu zu strukturieren und auszurichten. Das Ziel: ein gesundes Wachstum durch neue Produkte und Märkte sowie Nutzenstiftung für Kunden, Eigentümer, Mitarbeiter und den Standort.

Kontinuierlich investiert

Als genossenschaftliches Unternehmen zielt VOG Products darauf, einen möglichst hohen Mehrwert für die Mitgliedsorganisation und damit für die Obstbauern in Südtirol und Trentino zu generieren. Wesentlich, um dies zu erreichen, sind die kontinuierlichen Investitionen, die sich vor allem unter der Obmannschaft Varescos wie ein roter Faden durch die Firmengeschichte ziehen. „Ohne die vielen Investitionen hätte der Betrieb produktionstechnisch den Anschluss verloren“, resümiert Varesco, dem ein feines Gespür für Veränderungen nachgesagt wird.

Varesco betont auch, dass es durchaus viele mutige Entscheidungen gebraucht habe und der Verwaltungsrat aber immer hinter Obmann und Geschäftsführer gestanden ist. „Wir sind immer klar auf Linie geblieben und heute gibt uns der Erfolg Recht“. Varesco betont zudem die zentrale Bedeutung der Mitarbeiterschaft, die als Team Großartiges leiste und hinter die er sich als Obmann genauso stelle wie hinter die Geschäftsleitung.

Vorausdenken notwendig

Ein weiterer Faktor für den Erfolg ist, dass sich heute auch die Mitgliedsgenossenschaften voll hinter das gemeinsame Unternehmen stellen. „Das Zusammenhalten in guten wie in schlechten Jahren musste aber erst gelernt werden“, sagt Varesco. „Ich glaube, heute stehen unsere Mitglieder zu 99,9 Prozent hinter dem Betrieb und wir können auf eine sehr disziplinierte Anlieferung verweisen“. Auch das sei entscheidend für den Erfolg, denn der weltweite Kundenstamm verlangt ganzjährig nach Waren. Mutiges Umdenken Für Obmann Varesco steht zudem fest, dass in Zukunft im Grunde ein fester Anteil der Obstproduktion fix in die Verarbeitung gehen sollte, nicht nur weil die entsprechende weltweite Nachfrage nach Halbfertigwaren gegeben ist, sondern auch weil es durchaus positive Aspekte für den Apfelfrischmarkt bringen würde. „Alles, was sich an Obst veredeln lässt, hat mehr Wert, hier braucht es noch ein mutiges Umdenken“, ist sich Obmann Varesco sicher. VOG Products hat in den letzten Jahren beispielsweise sehr stark in die Frischsaftproduktion investiert, unterstützt Projekte in der Innovationsforschung und plant aktuell beispielsweise ein Projekt für eine neue Mus-Linie im Betrieb.

VOG Products bleibt also seiner kontinuierlichen Investitionsstrategie treu. „Wir müssen vorwärts – und das geht nur mit Investitionen, um einen Mehrwert für unsere Bauern zu erzielen“, meint Varesco, dessen Herz als leidenschaftlicher Obstbauer weiterhin für den Apfel schlägt.

Raiffeisenverband Südtirol 
Raiffeisenstraße 2
39100 Bozen/Südtirol
Telefon +39 0471 945 111
Fax +39 0471 970 228
E-Mail: verband(at)raiffeisen.it
Homepage: www.raiffeisenverband.it