VOG: Ernte von PINK LADY® und ENVY™ abgeschlossen

    Die Erntesaison des VOG ging vor kurzem mit Pink Lady® und envy™ zu Ende. Durch den engagierten Einsatz der Apfelbauern konnte – trotz ungünstiger Witterungsverhältnisse – eine qualitativ hochwertige Ernte in den Genossenschaften angeliefert werden.

    Die vielen Regenfälle in den letzten Wochen der Ernte stellten die Produzenten ordentlich auf die Probe. Dennoch sind die Voraussetzungen für den Vermarktungsstart der beiden Clubäpfel ideal. Grund dafür sind die sonnigen Tage im September und Oktober, die sowohl bei Pink Lady®, als auch bei envy™ für eine ausgezeichnete Ausfärbung und gute Qualität sorgten.

    Die heurige Erntemenge von Cripps Pink/Pink Lady® liegt zwar leicht unter dem Niveau der letzten drei Saisonen, verfügt jedoch über eine sehr gute Ausfärbung. Im gesamten VOG-Gebiet wird in diesem Jahr mit einem Produktvolumen von ca. 45.000 Tonnen gerechnet. Bei Scilate/envy™ stiegen die Erntemengen dagegen an: Insgesamt 3.400 Tonnen sollen auf den Markt gebracht werden und damit die Verkaufsregale der großen Einzelhandelsketten bis zum Beginn des Frühjahres füllen.

    „Die Arbeit unserer Produzenten war enorm wichtig“, betont VOG-Direktor Walter Pardatscher. „Trotz schwieriger Witterungsverhältnisse und Schneefälle bis ins Tal haben die Bauern ihr Bestes gegeben, um eine qualitativ hochwertige Ernte in den Genossenschaften anzuliefern. Die Nachfrage auf dem Markt ist seit dem Start der Verkaufskampagne Anfang November sehr gut: Die Kunden bestellen regelmäßig und warten sogar auf größere Produktmengen“, so Pardatscher.

    Wie vom VOG angekündigt, wird das Volumen von Pink Lady® und envy™ im Rahmen der Sortenstrategie 2020-2025 weiter ausgeweitet. „Pink Lady® ist einer der ersten Clubäpfel, die vom VOG auf dem Markt eingeführt wurden. In den nächsten Jahren werden wir die Anbaufläche um zusätzliche 120 Hektar erweitern. Auch von envy™, einem unserer jüngsten Clubäpfel, werden weitere 140 Hektar angepflanzt“, ergänzt VOG-Obmann Georg Kössler.