Quelle: Pixabay

Vietnam: Es werden Vereinbarungen über den Kauf von US-Agrarprodukten im Wert von 3 Mrd. USD unterzeichnet, und es wird zugesagt, den Markt für weitere US-Früchte zu öffnen

Laut staatlichen Medien im asiatischen Land haben vietnamesische Unternehmen mit vier Verbänden aus Nebraska 18 Memoranda of Understanding (MoU) unterzeichnet, um landwirtschaftliche Produkte im Wert von rund 3 Mrd. USD in den nächsten zwei bis drei Jahren zu kaufen.

Insbesondere vietnamesische Unternehmen werden nach der Unterzeichnung der Abkommen in Nebraska im Rahmen des Besuchs einer Delegation des vietnamesischen Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (MARD) mehr als neun Millionen Tonnen Getreide und 100.000 lebende Rinder aus den USA kaufen.

Der Besuch wurde vom vietnamesischen Vizeminister Le Quoc Doanh geleitet und fand vom 24. bis 29. Februar statt.

Es sei darauf hingewiesen, dass sich die Vereinigten Staaten bei diesem Besuch verpflichtet haben, den Markt für vietnamesische Grapefruits im Jahr 2020 sowie für Passionsfrüchte und andere Obstsorten sehr bald zu öffnen. In der Zwischenzeit versprach die vietnamesische Seite, einen Markt für Grapefruit und Sorghum in den USA zu eröffnen sowie PRA-Berichte (Plest Risk Assessment) über Pfirsiche und Nektarinen zu erstellen und diese bald an die US-Seite zu senden.

Im Jahr 2019 war Vietnam mit 1,56 Mrd. USD der größte Importeur von US-Baumwolle. der zweitgrößte Abnehmer von Holz und Holzprodukten mit 338,2 Mio. USD, Tierfutter mit 628,3 Mio. USD, Milch und Milchprodukte mit 133,4 Mio. USD. Mit 303,3 Mio. USD war er auch der drittgrößte Importeur von Obst und Gemüse. und der viertgrößte Käufer von Weizen mit 59,9 Mio. USD (VTV, rfa.org, cafef.vn, nongnghiep.vn)

Quelle: SimFRUIT nach Angaben des Amtes des Landwirtschaftsattaché von Chile in Vietnam