Verfahren gegen Deutschen Raiffeisenverband eingestellt

ERMITTLUNGEN DES BUNDESKARTELLAMTES

0
0

Berlin, 9. Januar 2020. Das Bundeskartellamt hat heute mitgeteilt, dass es das Verfahren wegen des Verdachts auf wettbewerbsbeschränkende Absprachen beim Vertrieb von Pflanzenschutzmitteln – das es auch gegen den Deutschen Raiffeisenverband (DRV) geführt hat – eingestellt hat.

DRV-Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers: „Damit sehen wir uns in unserer Auffassung bestätigt, dass Gremienarbeit ein wesentlicher Bestandteil der Verbandsarbeit ist. Das betrifft auch den allgemeinen Austausch über die Analyse von Marktdaten aus der Vergangenheit.“