Baku, Aserbaidschan. Seit Juni 2018 hat Usbekistan begonnen, frisches Obst nach Indien zu exportieren, berichtete die Nachrichtenagentur Dunyo. Den Informationen nach wird Usbekistan zum ersten Mal Süßkirschen und Aprikosen auf den Märkten von Delhi exportieren. Usbekistan plant, 2018 auch andere Arten von frischem und getrocknetem Obst und Gemüse nach Indien zu exportieren.

Bis zum 8. Juli 2018 exportierte Usbekistan Süßkirschen im Wert von über $ 140,95 Millionen. Insgesamt exportierte Usbekistan 33.625 Tonnen Süßkirsche – eine Steigerung von 2.880 Tonnen oder 73,01 Mio. USD im Vergleich zum Vorjahr. Laut einer früheren Aussage der EastFruit Company, sei Usbekistan aufgrund der aktiven Expansion der Kirschfelder in 2013-2017 auf den vierten Platz unter den Exporteuren von Süßkirschen in der Welt. Zudem belegt Usbekistan den sechsten Platz in der Welt in Bezug auf frische Aprikosenexporte im Jahr 2017.