Quelle: milliyet.com.tr
Aufgrund starker Regenfälle und Hagel im August, wurden in Muş,Türkei – Tonnen von Wassermelonen, die auf 300 Hektar Land gepflanzt wurden, beschädigt.

Auch die Stadt Hasköy, Nähe Muş, wurde besonders stark von den Niederschlägen heimgesucht. Bürger, die dort von der Landwirtschaft leben, leiden immer noch darunter, dass ihre Wassermelonen beschädigt wurden. Bauern warten jetzt auf Hilfe.

Ein Farmer, Bülent Mumduz, gab an, dass das Unwetter etwa 5 Stunden gedauert habe und seine Wassermelonen dem Regen, sowie Hagelschlag auf den Feldern ausgesetzt war. Der Farmer habe fast 15-16 Tausend TL an Schaden erlitten, laut seiner Schadensschätzung. Wassermelonen wurden beschädigt, Sämlinge waren vollständig unter Wasser. Mehr als 300 Hektar sind insgesamt betroffen.

Hasköy Landwirtschaftsabteilung meldete, dass in einigen anderen Regionen sogar Hagel mit Größe einer „Walnuss“ die Pflanzenkulturen traf. Etwa 30-35 Bauern waren betroffen, die Wassermelonen, Kichererbsen und andere Gemüse auf den Feldern anbauten.