TomaTech knackt den Code für ToBRFV-resistente Tomatensorten

TomaTech meldet Patente für ToBRFV-resistente DNA-Marker für Tomatensorten an

Rehovot, Israel – TomaTech, Ltd. gibt einen bedeutenden Fortschritt im Kampf gegen das Tomato Brown Rugose Fruit Virus (ToBRFV) bekannt, das in den letzten Jahren weltweit erhebliche wirtschaftliche Schäden in Höhe von schätzungsweise Milliarden USD verursacht hat. Unter der Leitung von Assaf Eybishitz PhD hat das Unternehmen den Kampf gegen diese Pandemie der Tomatenwelt durch die Anmeldung eines vorläufigen Patents zur Identifizierung der DNA-Marker, die mit den resistenten Merkmalen korrelieren, vorangetrieben, was die Züchtung und Kommerzialisierung von hochresistenten gentechnikfreien Tomatensorten beschleunigen wird.
„Nach Jahren intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist es TomatTech gelungen, DNA-Marker zu identifizieren, die eine Resistenz gegen BRFV hervorrufen“, sagt Ofer Ben Zvi, CEO von TomaTech. „Diese Entdeckung wird es uns ermöglichen, schnell ein komplettes Portfolio resistenter Tomatensorten für die weltweite Einführung zu entwickeln, was den Landwirten und der gesamten Wertschöpfungskette zugutekommen wird, da es eine konsistente Lieferkette ermöglicht und gleichzeitig die Produktionskosten senkt.“

ToBRFV-Virus
Das ToBRFV-Virus richtet seit 2014 weltweit Verwüstungen in Freiland-Tomatenplantagen an und befällt ein breites Spektrum von Tomaten, von Süßkirschen bis hin zu ausgewachsenen Beefsteak-Tomaten. Ausbrüche haben Gewächshäuser in ganz Nordamerika, Europa und dem Nahen Osten überschwemmt und breiten sich auf andere Regionen aus.
Das Auftreten von ToBRFV in kommerziellen Tomatenkulturen stellt eine erhebliche Bedrohung für die Tomatenanbauer und die gesamte Wertschöpfungskette auf der ganzen Welt dar und verursacht schwere Schäden an kommerziellen Sorten. Es hat bereits zu kolossalen Ertragsverlusten geführt, die von 30 % Verlusten bis hin zur Vernichtung ganzer Ernten reichen.
Aufgrund der Fähigkeit des Virus, sich durch mechanische Übertragung schnell zu verbreiten, insbesondere bei intensiven Produktionspraktiken, wurden Hygieneprotokolle eingeführt, die von den Landwirten verlangen, vollständige Schutzkleidung zu tragen und virusinfizierte Gewächshäuser vollständig zu isolieren.

Die Entwicklung eines Portfolios von resistenten Sorten erfordert außergewöhnliche Fähigkeiten bei der Phänotypisierung und Genotypisierung. TomaTech hat sich die Virusresistenz als eines seiner wichtigsten F&E-Ziele gesetzt und arbeitet seit 2017 intensiv an der Entwicklung neuer Resistenzquellen und der neuen Sorten.

„Die Fähigkeit, starke Resistenzen zu finden sowie DNA-Marker zu identifizieren und unser geistiges Eigentum durch die Einreichung einer vorläufigen Patentanmeldung zu schützen, zeigt die Fähigkeiten von TomaTech, sich an vorderster Front in der Forschung und Züchtung von Tomatensorten für den globalen Markt zu positionieren“, erklärt Favi Vidavski, PhD, Präsident und Leiter der F&E von TomaTech.

Identifizierung von DNA-Markern
„Wir haben ein fortschrittliches, hocheffizientes Screening-System entwickelt, das auf kontrollierter Inokulation und molekularer Technologie basiert, bei dem wir kontinuierlich Zehntausende von Tomatenpflanzen unter härtesten Bedingungen testen“, erklärt Vidavski. „Vor einem Jahr erzielten wir einen Durchbruch mit der Entdeckung spezifischer DNA-Marker, die uns bei der Isolierung, Identifizierung und Einführung von ToBRFV-resistenten Genen halfen, die wir in unsere wichtigsten kommerziellen Tomatensorten einzüchteten.
Intermediäre Resistenz vs. hohe Resistenz

TomaTech hat bereits intermediäre Resistenz (IR) in sein gesamtes Züchtungsprogramm eingeführt, während es gleichzeitig die Bemühungen ausweitet, die nächste Stufe der hohen Resistenz (HR) zu erreichen, die in naher Zukunft abgeschlossen sein soll.

„Wir haben erfolgreich ein beeindruckendes Portfolio an kommerziellen ToBRFV-resistenten (IR) Tomaten identifiziert und produziert, die bereits für unsere Kunden verfügbar sind“, schwärmt Vidavski.

TomaTechs Innovation kann auf eine umfassende Palette von Tomatensorten in allen Segmenten angewandt werden und lässt sich sowohl an beheizte als auch an nicht beheizte Gewächshäuser anpassen. TomaTech wird weiterhin Anstrengungen und agronomische Mittel investieren, um den Landwirten echte Lösungen zu bieten.

„Seit seinem ersten Auftreten im Jahr 2014 hat das ToBRFV-Virus eine große Belastung für Landwirte auf der ganzen Welt dargestellt und vielen einen schweren Schlag für ihre Ernten versetzt“, fügt Ben Zvi hinzu. „Unsere einzigartige Züchtungsmethode steigert nicht nur die Widerstandsfähigkeit, sondern verbessert auch positiv die Geschmacks- und Fruchtqualitätseigenschaften und stellt sicher, dass die Bedürfnisse des Einzelhandels erfüllt werden und die Verbraucher weiterhin Zugang zu gesunden, attraktiven und geschmackvollen Tomatensorten haben.“

Über TomaTech
TomaTech konzentriert sich ausschließlich auf die Entwicklung von innovativen, qualitativ hochwertigen Hybridtomaten. Das Unternehmen nutzt modernste Molekular-Marker-Technologie in Kombination mit klassischen Züchtungstechniken, um seine Sorten so anzupassen, dass sie kontinuierlich innovative, produktive und geschmackvolle Tomaten liefern. TomaTech bietet einen professionellen, personalisierten Service, der aufmerksam, flexibel und auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehend ist.

Weitere Informationen unter: https://www.tomatech.com

 

Pressekontakt

Liat Simha | NUTRiPR

Tel +972-9-9742893
Web www.nutripr.com