Bild: Swissport International AG

Swissport International hat am Flughafen Wien ihr zweites Luftfrachtlager eröffnet. Die neue Frachthalle wird eine Fläche von 2.100 Quadratmetern haben und die gesamte Frachtfläche von Swissport auf 7.000 Quadratmeter bei Vienna International bringen.

Die neue Luftfrachtanlage, die von Swissport, dem weltweit führenden Anbieter von Bodenabfertigungs- und Luftfrachtdiensten für Flughäfen, betrieben wird, verfügt über einen direkten Zugang auf der Luftseite, so dass Sendungen viel schneller als zuvor zum und vom Flugzeug transportiert werden können. Swissport ist einer von nur zwei Luftfrachtabfertigern am Flughafen Wien, die einen direkten Zugang zum Flughafenvorfeld ermöglichen.

„Wir freuen uns, unseren Kunden noch kürzere Transitzeiten für ihre Sendungen durch Wien anbieten zu können“, sagt Willy Ruf, Senior Vice President Central Europe von Swissport. „Die Eröffnung des neuen Lagers ist ein weiterer Schritt, um unser strategisches Ziel zu erreichen, an jedem der 15 Flughäfen, an denen wir Frachtdienste in Deutschland, Österreich und der Schweiz anbieten, direkten Zugang zur Luft zu bieten.“

Bild: Swissport International AG

Die neue Anlage wurde von der Flughafen Wien AG, dem Wiener Flughafenbetreiber, errichtet. Swissport hat einen langfristigen Mietvertrag für die Anlage abgeschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat Swissport ihre Frachtdokumentationsdienste in neue Büros im Gebäude verlegt, um den Kunden einen Service aus einer Hand zu bieten.

Die Eröffnung des zweiten Lagers in Wien steht im Einklang mit der globalen Frachtstrategie von Swissport, die sich auf ertragsstärkeres, profitables Wachstum konzentriert. Erst kürzlich wurde Swissport von Finnair Cargo zum neuen Betreiber des COOL Nordic Cargo Hub am Flughafen Helsinki ernannt. Und am Londoner Flughafen Heathrow ist Swissport nun voll verantwortlich für das Management der Heathrow Cargo Handling Ltd., nachdem sie ihre Anteile an dem ehemaligen Joint Venture mit Air France auf 100 Prozent erhöht hat. Zunehmend setzt Swissport auch auf Spezialfracht wie Pharmazeutika und erweitert sein weltweites Frachtabfertigungsnetz um weitere IATA CEIVzertifizierte Luftfrachtanlagen.