Sweet & Sour-Innovationen: Einführung der kernlosen Zitrone

Die kernlose Zitronensorte Ayelet. Quelle: Shaham/MOAG
Auf der jährlichen Zitruskonferenz, abgehalten im Landwirtschaftsministerium von Israel, wurden sieben neue Zitrusfruchtsorten und eine Zitronensorte vorgestellt, die den Salat von Zitronenkernen befreit.

Sieben neue Zitrusfruchtsorten führten neben Veteranensorten die Ausstellung von Zitrusfrüchten auf der jährlichen Zitruskonferenz an, die von der Obstabteilung des landwirtschaftlichen Beratungsdienstes Israels (Shaham) im Landwirtschaftsministerium abgehalten wurde. Auf der Konferenz wurden vier Mandarinensorten (ähnlich wie Clementinen), zwei Sorten ähnlich wie Grapefruits und Oroblancos (Süß) und eine Sorte kernloser Zitronen vorgestellt.

Die meisten Israelis kennen die in Israel entwickelte lokale Vielfalt – die Orri-Mandarine, die als die beste der Welt gilt. Auf der Konferenz im Januar wurden vier neue Mandarinensorten vorgestellt. Zu der berühmten Orri-Sorte gehörten Tamar, Einav, Orit und Sigal – extra süße Mandarinen von ausgezeichneter Qualität, die leicht zu schälen sind, eine tiefrote Farbe haben und kernlos sind.

Das Highlight der Konferenz, eine mit Spannung erwartete Neuheit für Salatliebhaber, ist die Zitronensorte Ayelet, eine kernlose Sorte, die aus der traditionellen Villa Franca-Zitrone stammt, die wir alle kennen und die ein besonderes Aroma und einen besonderen Duft aufweist. Mit dieser neu entwickelten Sorte kann der Saft ohne Anstrengung von einer Zitrone direkt auf jedes Gericht oder jeden Salat gepresst werden, um sicherzustellen, dass der nächste Salatbiss aromatischer und kernloser wird.

Darüber hinaus präsentierte die Konferenz Einat, eine oroblancoähnliche Sorte (Hybride aus der Züchtung einer weißen Pampelmuse und einer roten Grapefruit), die zusätzlich zu dem darin enthaltenen Vitamin C aufgrund ihrer roten Farbe hervorragende antioxidative Eigenschaften aufweist, und Aliza – eine süße weiße grapefruitartige Sorte (Hybride aus der Zucht einer Mandarine und einer roten Pampelmuse) – beide Sorten sind kernlos und sehr süß. Alle neuen Sorten wurden von der Agricultural Research Organization unter der Leitung von Dr. Nir Carmi, Dr. Ron Porat und Yossi Yaniv entwickelt.