Richard Palmer Bild: Summerfruit NZ

Der Vorstand von Summerfruit NZ hat Richard Palmer für ein Jahr zum Interims-CEO ernannt, und zwar mit einem Teilzeitvertrag. Richard wird Marie Dawkins ablösen, wenn sie Summerfruit NZ Ende des Jahres verlässt.

Richard ist vielen in der Branche durch seine früheren Funktionen bei Horticulture NZ bekannt, wo er zuletzt stellvertretender Geschäftsführer war, oder durch sein Engagement bei Nelson Orcharding.

Richard verließ Horticulture NZ Ende letzten Jahres, um nach Jakarta, Indonesien, zu ziehen. Er kehrt alle 14 Tage aus persönlichen Gründen nach Neuseeland zurück und wird während dieser Besuche in unserem Büro in Wellington sein und auch per E-Mail oder Telefon erreichbar sein.

Er wird Summerfruit NZ durch die unabhängige Überprüfung der Branche führen, die in Kürze beginnt. Die Ergebnisse der Überprüfung werden vom Board of Summerfruit NZ im April geprüft und dann auf der Jahreshauptversammlung im Mai 2020 vorgestellt.

Der Vorstand heißt Richard in unserer Organisation willkommen, während wir den unabhängigen Überprüfungsprozess der Branche durcharbeiten und seine Empfehlungen berücksichtigen. Er wird für Kontinuität sorgen, während wir die zukünftigen Weichen für die Organisation und die Anforderungen für unseren nächsten Vorstandsvorsitzenden stellen “, sagt Tim Jones, Vorsitzender von Summerfruit NZ.

„Seine Nähe zu vielen unserer asiatischen Märkte kann auch für uns von Vorteil sein.“

„Ich möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um Marie Dawkins für ihre Unterstützung bei der Übernahme dieser Rolle zu danken und die Organisation auf neue Herausforderungen vorzubereiten, während wir uns auf ein neues Jahrzehnt freuen“, sagt Tim.

Summerfruit NZ ist die Branchenorganisation, die die Interessen von rund 280 Aprikosen-, Kirsch-, Nektarinen-, Pfirsich- und Pflaumenzüchtern vertritt.