Die Südtiroler Obstwirtschaft ist eine Welt für sich – weitverzweigt und mit einer breiten Vielfalt an mehr als 60 beteiligten Organisationen sowie einer Fülle an Themen rund um Anbau, Sorten, Bauern, Forschung, Innovation und vieles mehr. Wer geduldig recherchiert, findet zwar vieles auf den einzelnen Webseiten der verschiedenen Akteure. Wer hingegen den schnellen Überblick und gesammelt die neuesten Nachrichten haben möchte, findet dies nun erstmals auf www.apfelwelt.it des Südtiroler Apfelkonsortiums.

Der Südtiroler Apfel – bunt, knackig und frisch. Um ihn kreist ein komplexes System aus Genossenschaften und verschiedensten Institutionen; VOG, VIP, Beratungsring und Südtiroler Bauernbund sind nur einige von vielen. Sie alle haben ihre eigene Aufgabe und Geschichte und tragen ihren wichtigen Teil zur Südtiroler Obstwirtschaft bei.

Die neue Webseite schafft einen Überblick: Wir stellen uns, das Südtiroler Apfelkonsortium, und alle Beteiligten rund um den Apfel vor“, so Georg Kössler, Obmann des Südtiroler Apfelkonsortiums.

Doch sehen Sie selbst: Seit 11. September 2019 können sich alle Interessierten ihr eigenes Bild davon machen und sich unter www.apfelwelt.it einlesen und informieren.

Die Welt des Südtiroler Apfels dreht sich, wie auch die Webseite, nicht nur um die schmackhaften edlen Früchte. Sie rückt auch etwas anderes in den Vordergrund, etwas ganz Besonderes: nämlich den Bauer und seine Arbeit in den Apfelwiesen. Er steht am Ursprung des Ganzen und macht es erst möglich, Äpfel zu produzieren und in vielen Ländern der Welt in Verkaufsregale und in die Obstschale zu bringen.

Alle Beteiligten, von den einzelnen Institutionen und Organisationen bis hin zu den Bauern, arbeiten zusammen, um die Obstwirtschaft voranzubringen und die Öffentlichkeit über Ereignisse, Inhalte, Forschungen, Herausforderungen und deren Lösungen zu informieren – so zum Beispiel auch mit der neuen Homepage.