Bild: Susanne Jutzeler (pb)

Wie VietnamPlus berichtet, hat das südafrikanische In2Fruit-Unternehmen laut dem südafrikanischen Handels- und Industrieministerium einen Vertrag mit dem vietnamesischen Unternehmen Fruit One über den Export frischer Trauben nach Vietnam unterzeichnet.

Die Einigung wurde auf der Fruit Logistica Asia in Hongkong am 4. und 6. September erzielt. Dementsprechend erlaubt das vietnamesische Unternehmen dem südafrikanischen Partner, die erste Charge von 10-12 Containern im Wert von ca. 35.000 USD aus dem Gesamtauftragswert von 420.000 USD zu versenden.

Der CEO von In2Fruit, Sarel Joubert, bezeichnete die Unterzeichnung des Vertrags als ersten Schritt für das südafrikanische Unternehmen, um auf dem vietnamesischen Markt Fuß zu fassen.

Nach diesem Deal werde In2Fruit die Versorgung mit hochwertigen frischen Trauben sicherstellen, fügte er hinzu.

Er hob die Bemühungen der beiden Regierungen zur Förderung des bilateralen Handels hervor und sagte, die südafrikanische Tafeltraubenindustrie (SATI) habe aktiv daran gearbeitet, die pflanzengesundheitlichen Anforderungen Vietnams zu erfüllen.

Joubert freute sich darüber, dass vietnamesische Agenturen ein einheitliches Lizenzierungssystem für die frischen Exporttrauben seines Unternehmens implementieren.

Vietnam und Südafrika streben an, den Zwei-Wege-Handel in den nächsten fünf Jahren von 1,2 Mrd. USD im Jahr 2018 auf 2 Mrd. USD zu steigern.

Südafrika bemüht sich, die Ausfuhren von Wein, frischem Obst, verarbeitetem Obst und Rindfleisch auf den vietnamesischen Markt zu steigern.