STI Deutschland beliefert RCCL-Kreuzfahrtschiffe in Europa

Logistikspezialist fährt 43 europäische Häfen in der Sommersaison an

Die Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean Cruises Ltd. (RCCL) sind wahre Giganten der Meere. Beispiel: Die Symphony of the Seas – das aktuell größte Kreuzfahrtschiff der Welt – ist 360 Meter lang und 65 Meter breit. Bis zu 6.800 Passagiere und rund 2.000 Besatzungsmitglieder finden auf ihr Platz. Für die Belieferung der Schiffe von RCCL mit Lebensmitteln und vielen weiteren Produkten ist in dieser Sommersaison die STI (Deutschland) GmbH verantwortlich. Die Tochtergesellschaft von STI Freight Management aus Duisburg bringt Waren aller Temperaturstufen per Lkw zu den in Europa verkehrenden Kreuzfahrtriesen. „Wir freuen uns, in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge den Zuschlag für die Transporte zu den Häfen der RCCL-Schiffe erhalten zu haben“, so Drazan Malesevic, Geschäftsführer von STI Deutschland.

Das vierköpfige Team vom „Control Tower“ in Duisburg kümmert sich exklusiv für den Kunden darum, dass alle Transporte zuverlässig abgewickelt werden, von der Auftragsannahme, über die Disposition und Routenplanung bis zur Anlieferung ans Schiff. Zudem fahren bei STI ausschließlich speziell für die anspruchsvolle Kreuzfahrtschiff-Logistik geschulte Fahrer insgesamt 43 Häfen in ganz Europa an.

Die eingesetzten modernen Multitemperatur-Lkw können gleichzeitig tiefgekühlte, frische und ungekühlte Waren transportieren. Ob Barcelona, Amsterdam, Kopenhagen oder Rom – bei jeder Lieferung kommt STI sein gut ausgebautes europäisches Netzwerk zu Gute. „Wir koordinieren die Transporte gemeinsam mit unseren STI-Schwestergesellschaften in Spanien, Schweden und Italien. So können wir die Waren trotz der teils sehr kurzfristigen Bestellungen immer pünktlich und sicher zum Hafen bringen“, erklärt Drazan Malesevic.

Duisburg, 11. Februar 2019

STI Freight Management GmbH
Hochstrasse 190
D – 47228 Duisburg

Tel: +49/20 65/6 95-03
Fax: +49/20 65/6 95-25 82

www.sti-freight-management.com