Quelle: BLE; Marktbeobachtung

Laut dem letzten Marktbericht für die Kalenderwoche 47, bereitgestellt von der deutschen Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), waren die Märkte üppig mit inländischer Lagerware versorgt. Die Produktpalette verbreiterte sich mit festkochenden Ditta und Musica.

Die Vertreiber waren meistens zufrieden mit den Absatzzahlen. Von Verteuerungen sahen sie in der Regel weiterhin ab, da sie den Verkauf nicht entschleunigen wollten. Das bisherige, vergleichsweise hohe Preisniveau blieb also größtenteils bestehen. Bloß ganz vereinzelt hob man die Bewertungen etwas an. Örtlich ließen sich Vergünstigungen kaum vermeiden, weil das ansehnliche Angebot eine zu geringe Nachfrage initiierte. Insbesondere die weniger interessanten Nebensorten wurden billiger umgeschlagen.

Lokal gab es seitens der Produzenten Signale für festere Abgangsforderungen. Scheinbar erfolgreich, denn auf dem Platz zogen daraufhin die Notierungen mancher Offerten nach oben. Das Spektrum der begrenzten Importe aus Frankreich hatte sich nicht verändert. Neuerdings trafen Colombo aus Italien ein. Sie waren in 12,5kg-Kartons gepackt.