Bild: Smurfit Kappa Group

Handelsaktualisierung für das erste Quartal 2019 – Smurfit Kappa plc gab ein Handelsupdate für die ersten drei Monate zum 31. März 2019 bekannt.

Überblick über das erste Quartal

  • Umsatzwachstum von 7% auf 2.316 Mio. €
  • EBITDA wächst um 25% auf 424 Mio. €
  • EBITDA-Marge von 18,3%

Leistungsbeurteilung
Smurfit Kappa hat im ersten Quartal eine sehr starke Leistung gezeigt und das EBITDA im Vergleich zum Vorjahr um 25% auf 424 Mio. € gesteigert. Das verbesserte Ergebnis spiegelt die gestiegenen Preise für Wellpappen, das Wachstum der Nachfrage, den unnachgiebigen Fokus auf Kosteneffizienz und die Vorteile unseres Kapitalprogramms wider.

In Europa betrug das organische Wachstum der SKG im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 2% gegenüber einem starken Vergleich von 2018, wobei die Preise für Wellpappen den Erwartungen entsprachen. In Amerika betrug das organische Mengenwachstum im Vergleich zum Vorjahr 3%. Besonders erfreulich war die Entwicklung in unseren drei größten Ländern: Kolumbien, Mexiko und den USA.

Während des Quartals schloss die Gruppe Akquisitionen in Bulgarien und Serbien ab, um ihre geografische Reichweite weiter auszubauen.

Die Gruppe entwickelt ihre branchenführende Initiative „Better Planet Packaging“ kontinuierlich weiter und arbeitet mit Markeninhabern, Einzelhändlern und Designern zusammen, um die nachhaltigsten, biologisch abbaubaren und innovativen Verpackungslösungen für unsere Kunden zu entwickeln. In Kürze wird SKG seine alle zwei Jahre stattfindende Innovationsveranstaltung ausrichten, an der über 350 Kunden aus aller Welt teilnehmen werden. Better Planet Packaging wird der Eckpfeiler dieser Veranstaltung sein.

Tony Smurfit, Group CEO, kommentierte:
„Die Gruppe hat einen hervorragenden Start in das Jahr erlebt und baut auf unseren etablierten Stärken kundenorientierter Innovation, unserem integrierten Betriebsmodell und unserer ständig wachsenden geografischen Reichweite auf. Obwohl es immer ein politisches und wirtschaftliches Risiko gibt, erwarten wir zuversichtlich, ein weiteres Jahr des Fortschritts zu erzielen.“