Im Bild - Marlies Bandi und Manuel Waber Quelle: Agro-Image

An der Hauptversammlung von Agro-Image – Landwirtschaft macht Schule! vom 5. März 2019 tritt der langjährige Präsident Manuel Waber von seinem Amt zurück. Seine Nachfolgerin, die Agronomin Marlies Bandi, blickt ihrer neuen Aufgabe mit Freude entgegen.

Ausgeglichene Bilanz dank neuen Partnern
An der Hauptversammlung des Vereins Agro-Image wurde Bilanz gezogen. Der Vorstand freut sich über das positive Geschäftsergebnis, dies nachdem letztes Jahr auf Grund der grossen Nachfrage nach Unterrichtsbesuchen eine Lücke bei den Sponsoringeinnahmen entstand. Dank neuen Sponsoringpartnern wie der swisspatat oder der suisseporcs konnten die erhöhten Unterrichtskosten im abgeschlossenen Vereinsjahr 2018 ausgeglichen werden.

Manuel Waber übergibt das Zepter an Marlies Bandi
Während 15 Jahren hat Manuel Waber, Landwirt aus Kiesen (BE), Schulen im Namen von Landwirtschaft macht Schule!besucht, mehr als 1502 Lektionen in 751 Schulklassen. Engagiert wie kein anderer hat er in Oberstufenschulen mit Leidenschaft von seinem Beruf erzählt und den Schülern gezeigt, wie Lebensmittel hierzulande produziert werden. 2006 wurde Waber in den Vorstand gewählt, leitete seither die Regionen Bern, Solothurn, Basel. Vor neun Jahren konnte er zusätzlich das Amt des Präsidenten übernehmen und führte seither die Organisation sicher durch die Jahre. Nun zieht sich Manuel Waber zurück, will seinem Lohnunternehmen, dem Schweinemastbetrieb und seiner wachsenden Familie mehr Zeit widmen. Viel ist ihm zu verdanken, dies kommt beim offiziellen Abschied an der Hauptversammlung deutlich zum Ausdruck. Das Zepter reicht er jetzt Marlies Bandi weiter. Die ausgebildete Agronomin ist auf einem Bauernbetrieb in Oberwil bei Büren (BE) aufgewachsen und arbeitet als Beraterin bei Andermatt Biocontrol. Wenn es ihre Zeit erlaubt, ist Bandi auch im Schulzimmer anzutreffen. Es liegt ihr am Herzen, die Jugendlichen zu einem bewussten Konsum von Lebensmitteln zu sensibilisieren.

Die Mitgliederversammlung wählte am gleichen Tag auch Florian Stucki aus Horboden im Diemtigtal (BE) in den Vorstand. Bereits im November hat er die Regionenleitung Bern, Basel, Solothurn übernommen. Verstärkung erhält ebenso die Westschweiz. Eugénie Gerber aus dem jurassischen Porrentruy wurde ebenso im Vorstand aufgenommen.

Nähe schafft Interesse und Vertrauen
Für die nächsten Jahre hat sich Agro-Image einige Ziele gesetzt. Partnerschaften will sie weiter ausbauen, das Referentennetz in den Kantonen verdichten.

Bandi sagt dazu:Wir wünschen uns, dass die Landwirte und Landwirtinnen von Agro-Image in ihrem oder den umliegenden Gemeinden Schulbesuche machen können. So würden die Jugendlichen den Produkten vom Hof im Alltag begegnen, könnten bei der nächsten Velotour einen Hofbesuch machen oder sich bei Agriviva melden, um in den Sommerferien auf einem Betrieb selber Hand anzulegen. Soweit sind wir aber zurzeit noch nicht.“

Bandi ist sich bewusst, dass die Nähe zum Konsumenten das Vertrauen in die Schweizer Landwirtschaft stärkt unddem Interesse für eine nachhaltige Produktion entgegenkommt.

Kontakt

Manon Nyfeler
info@agro-image.ch
079 418 97 25

agro-image.ch
Bergwald 1
4933 Rütschelen
079 418 97 25

info@agro-image.ch
www.agro-image.ch