Quelle: Pixabay

Wie der Schweizer Obstverband in einer gestrigen Meldung bekannt gab, werde derzeit noch, die Sorte Regina, in späten Lagen geerntet. Die Qualität der Kirschen ist unverändert gut. Die gepflückten Volumen in der vorangegangenen Woche betrugen gesamt 74.2 Tonnen. Das Angebot für die KW 32 wird nationalweit auf 15 Tonnen geschätzt, d.h.
3.8 Tonnen 28+ und 11.2 Tonnen 24+ . Die Volumen, die bis zum 05. August geerntet wurden, betrugen 2.669 Tonnen, dies entspricht 101 % gegenüber der Vorernteschätzung für 2019. Der Schweizer Markt wird weiterhin vollständig mit Schweizer Kirschen versorgt.