(Trend) Der föderale Dienst für Veterinär- und Pflanzenschutzüberwachung Russlands (Rosselkhoznadzor) hat Beschränkungen auf die Einfuhr von Obst und Gemüse in Reisegepäck und Handgepäck von aus Usbekistan einreisenden Fluggästen auferlegt, berichtete das Außenministerium von Usbekistan.

„Aufgrund der systematischen Erkennung von Quarantäne-Objekten in den unter Quarantäne gestellten Produkten, die im Gepäck und im Handgepäck von aus Usbekistan ankommenden Passagieren kommen, hatte Rosselkhoznadzor bereits seit 16. April 2012 vorübergehende Beschränkungen für die Einfuhr von Obst- und Gemüseprodukte in Gepäck und Handgepäck für Passagiere aus Usbekistan eingeführt“, heißt es in der Erklärung des Außenministeriums.

Russland ist der zweitgrößte Außenhandelspartner Usbekistans für die Lieferung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Von Januar bis Oktober 2018 betrug der Handelsumsatz mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen zwischen den beiden Ländern 200.500 Tonnen und belief sich auf 139,3 Millionen US-Dollar.