Rhenus SE & Co. KG.

Die irische Landesgesellschaft der Rhenus-Gruppe hat am 3. August 2018 eine Vereinbarung über den Erwerb von Avant Air and Sea mit Zustimmung des CCPC unterzeichnet und damit ihre Präsenz in Irland erweitert. Avant Air and Sea ist auf temperaturgeführte und pharmazeutische Sendungen sowie gefährliche Sendungen spezialisiert.

Avant Air and Sea, mit Hauptsitz in Dublin, ist ein führendes Logistikunternehmen auf der Insel und bietet seit 1990 See- und Luftfrachtdienste sowie grenzüberschreitende Dienstleistungen für Im- und Exporte an. Neben dem Hauptsitz in Irland ist Avant Air and Sea betreibt Niederlassungen in Shanghai und Hong Kong.

Das Unternehmen bietet wöchentliche Sammel- und Sammelgutverkehre aus China, den USA und anderen Herkunftsländern Asiens und Ozeaniens an. Das Leistungsportfolio umfasst Konsolidierungs-, Express-, Hand-Carry- und AOG-Services für die Luftfracht (insbesondere dringend benötigte Ersatzteile für Flugzeuge). Transport und Frachttransport, Konsolidierung, Zolldienstleistungen, Dokumentenvorbereitung und Versicherung gehören zu den Dienstleistungen für die Seefracht.

Avant Air and Sea ist ein zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (Authorised Economic Operator, AEO) und nach den von der IATA veröffentlichten Richtlinien für gefährliche Güter (DG) und gute Vertriebspraktiken (GDP) zertifiziert. Zukünftig wird das Unternehmen innerhalb der Rhenus-Gruppe unter dem Namen Avant Rhenus firmieren. Die Präsenz der Rhenus-Gruppe in Irland reicht mehr als 30 Jahre zurück, als sie zu Hamann International gehörte, die 2006 in die Rhenus-Gruppe integriert wurde.

„Wir haben in der Rhenus-Gruppe einen kundenorientierten Partner gefunden, der uns durch sein globales Netzwerk und sein umfassendes Know-how in die Lage versetzt, unsere Dienstleistungen für unsere bestehenden und zukünftigen Kunden weiter zu entwickeln“, sagt David Warren, Geschäftsführer von Avant Air und Meer.

„Avant Air and Sea ist ein stark auf Kundenbeziehungen ausgerichtetes Unternehmen, das wichtige Dienstleistungen für den Luft- und Seefrachtbereich erbringt und einen wichtigen Beitrag zum weiteren Wachstum der Rhenus-Gruppe leistet. Wir sind begeistert.“ Die Rhenus-Geschäftsaktivitäten in Irland können wir gemeinsam mit Avant weiter ausbauen „, begründet Jörn Schmersahl, Geschäftsführer der Rhenus Air & Ocean Europe, die Akquisition.

Die Rhenus-Gruppe ist ein global agierender Logistikdienstleister mit einem Jahresumsatz von 4,8 Milliarden Euro. Rhenus verfügt über Standorte an 610 Standorten weltweit und beschäftigt 29.000 Mitarbeiter. Die Rhenus Geschäftsfelder Kontraktlogistik, Freight Logistics, Hafenlogistik und Öffentlicher Verkehr steuern komplexe Lieferketten und bieten eine Vielzahl innovativer Mehrwertdienste.