Peter Grothues, Geschäftsführer des DLG-Fachbereichs Ausstellungen. Quelle: DLG

Die internationale Kartoffelbranche präsentiert sich mit der PotatoEurope 2018 wieder in Deutschland

Das Spitzenereignis für die Kartoffelprofis am 12./13. September 2018 auf dem Rittergut Bockerode in Springe-Mittelrode bei Hannover – Bereits 184 Aussteller aus 13 Ländern angemeldet – 10.000 Besucher aus aller Welt erwartet

Am 12. und 13. September 2018 präsentiert sich die internationale Kartoffelbranche wieder in Deutschland. Das Spitzenereignis für die Kartoffelprofis, die PotatoEurope 2018, findet, wie schon bei den vorherigen Veranstaltungen, auf dem Rittergut Bockerode in Springe-Mittelrode bei Hannover statt. Veranstalter ist die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) in Zusammenarbeit mit der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft (UNIKA).

Mit bisher 184 angemeldeten Ausstellern aus 13 Ländern können wir ein sehr gutes Anmeldeergebnis verzeichnen“, erklärte Peter Grothues, Geschäftsführer des DLG-Fachbereichs Ausstellungen. „Es liegt rund zehn Prozent über dem vergleichbaren Stand von 2014.

Alle namhaften Unternehmen aus den Bereichen Züchtung, Düngung, Pflanzenschutz sowie Technik für die Produktion und die Verarbeitung sowie aus dem Handel werden ein einzigartiges Informationsangebot rund um die Kartoffel auf einer Fläche von insgesamt 35 ha bieten.

Erfreulich ist die große internationale Beteiligung an der PotatoEurope 2018: Mehr als 70 Aussteller und damit rund 40 Prozent kommen aus dem Ausland, die meisten von ihnen aus den Niederlanden (38). Vertreten sind darüber hinaus Unternehmen vorwiegend aus Europa, aber auch aus China und Neuseeland. Das ausgezeichnete Anmeldeergebnis bestätigt den Anspruch dieser Spezialveranstaltung, in diesem Jahr der internationale Treffpunkt der gesamten Kartoffelbranche zu sein. Auf der PotatoEurope 2018 werden wichtige Akzente für die moderne Kartoffelproduktion und -verarbeitung gesetzt.

Ideen, Impulse und Innovationen – Plattform für die internationalen Kartoffelprofis

Die PotatoEurope 2018 wird die internationale Informationsplattform für die Wertschöpfungskette „Kartoffel“, wie Kartoffelzüchter, Betriebsmittelhersteller, Landwirte, Berater und Händler, sein. Unter dem Leitmotiv „Ideen, Impulse und Innovationen“ finden die Kartoffelanbauer neueste Informationen für die Erzeugung hochwertiger Produkte aus erster Hand. Zudem erhalten sie wichtige Impulse, die Position der Kartoffel beim Verbraucher zu fördern und neue Absatzpotenziale zu erschließen. Der Kartoffelanbau ist durch eine hohe Intensität bei Produktion, Verarbeitung und Vermarktung gekennzeichnet. Die Produzenten von Speise- und Verarbeitungskartoffeln bewegen sich auf freien Märkten, damit bestimmen allein Angebot und Nachfrage die Wettbewerbsfähigkeit.

Vollständiges Angebot

Das Konzept der PotatoEurope 2018 als Spezialveranstaltung thematisiert durch eine Freilandausstellung mit Versuchsparzellen, Ausstellungsständen auf Gras und im Zelt sowie mit Maschinenvorführungen das gesamte Spektrum rund um die Kartoffel: Auf den Versuchsparzellen werden aktuelle Sorten sowie differenzierte Dünge- und Pflanzenschutzstrategien gezeigt. Die Landwirte erhalten damit wichtige Empfehlungen für den zukünftigen Kartoffelanbau. Im Campusgelände wird das Angebot durch Stände auf Gras und in einer großen Zelthalle komplettiert. In diesem Bereich präsentieren die Aussteller das gesamte Spektrum des Ausstellungsprogramms von der Züchtung über die Produktion und Verarbeitung bis zur Vermarktung. Industrie, Wissenschaft, Forschung, landwirtschaftliche Organisationen und Verbände sind dort vertreten und informieren über Sorten, Anbauverfahren, Anbauberatung, Kartoffelaufbereitung und Lagerung sowie über Fragen des Managements, der Vermarktung und Dienstleistungen.

Highlight Maschinenvorführungen

Ein Highlight der diesjährigen PotatoEurope sind die Maschinenvorführungen. Auf mehr als 25 ha wartet eine Vielzahl verschiedener Live-Vorführungen auf die Besucher. Präsentiert werden neueste Techniken und Verfahren zur Legetechnik, zur Knollenschonung und Rodeleistung sowie zu Verladelinien. Darüber hinaus werden erstmals auch Verfahren der mechanischen Unkrautverminderung, wie Striegel, Hacke oder Häufelgerät, vorgeführt. Die Vorführungen finden an beiden Ausstellungstagen jeweils von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt.

„Treffpunkt Öko-Kartoffeln“

In Zusammenarbeit mit dem KÖN (Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH) bereitet die DLG ein Special „Treffpunkt Öko-Kartoffeln“ vor. Bei diesem Special präsentieren Hersteller von Technik, Dienstleister, Verbände und Organisationen ein breites Spektrum rund um den erfolgreichen Öko-Kartoffelanbau und die Vermarktung. Im Fokus stehen die Sortenwahl, die Bestandsführung, die Ernte sowie Aspekte der Vermarktung. Mit dem Special bieten DLG und KÖN umstellungsbereiten Betrieben wie auch erfolgreich wirtschaftenden Ökobetrieben eine einzigartige Informationsplattform.

Special „Optoelektronik“

Ein weiteres Highlight stellt das Special „Optoelektronik“ dar. Im Mittelpunkt steht hierbei die Live-Demonstration der optoelektronischen Sortierung von ungewaschenen Kartoffeln. Hersteller zeigen Anlagen für landwirtschaftliche Betriebe, die eine Fremdkörpersortierung, eine Sortierung nach Maß und Größe sowie nach definierten Qualitätsparametern erlauben.

Special „Alternative Krautminderungsverfahren“

Darüber hinaus stellt die DLG gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, der Versuchsstation Dethlingen und der SEG (Saatguterzeugergemeinschaft in Niedersachsen e.V.) in einem weiteren Special auf der PotatoEurope 2018 alternative Krautminderungsverfahren vor. Präsentiert wird ein Systemvergleich im Versuchsfeld mit verschiedenen chemischen Verfahren. Direkt daneben stehen unterschiedliche mechanische Verfahren, wie Schlegeln oder Rupfen und Schneiden sowie auch Kombinationen von verschiedenen Verfahren. Auch werden die Wirkungen von thermischen Verfahren gezeigt, sei es durch Flämmen oder Strom.

Veranstaltungsbetrieb

Das Rittergut Bockerode, auf dem die PotatoEurope bereits in den Jahren 2006, 2010 und 2014 stattfand, liegt in der Nähe von Springe und ist rund 30 km südwestlich vom Zentrum Hannovers entfernt. Der internationale Flughafen Hannover-Langenhagen und die ICE-Station Hannover-Hauptbahnhof bieten schnelle Anfahrtsmöglichkeiten, auch aus dem Ausland. Auf dem Veranstaltungsbetrieb werden Industriekartoffeln auf Lössböden angebaut. Technikpartner der diesjährigen PotatoEurope sind die Unternehmen CASE IH Agriculture und STEYR Traktoren.

Besucher aus aller Welt erwartet

Das Gut Bockerode wird im September wieder der internationale Branchentreffpunkt „rund um die Kartoffel“ sein. Die DLG registriert bereits ein reges Interesse von Kartoffelprofis aus aller Welt. So liegen Besuchsabsichten von zahlreichen Delegationen aus vielen Ländern vor. Insgesamt erwartet die DLG zur PotatoEurope 2018 rund 10.000 Besucher an den beiden Veranstaltungstagen.

Quelle: DLG/PotatoEurope 2018 | www.potatoeurope.de