Bild: Suzy Hazelwood (pexels)

Das portugiesische Landwirtschaftsministerium kündigte in einer Erklärung die Unterzeichnung des Pflanzenschutzabkommens mit China an. Ziel ist es, in Portugal erzeugte Trauben auf den chinesischen Markt zu exportieren.

Nach dem gesamten technischen und diplomatischen Verhandlungsprozess gab das Landwirtschaftsministerium bekannt, „dass der chinesische Markt für den Export von in Portugal hergestellten Tafeltrauben geöffnet wurde“, und wurde damit zum ersten portugiesischen Obst, das nach China exportiert wurde.

„Dies ist die erste Vereinbarung mit den chinesischen Behörden über Pflanzengesundheit, die dem nationalen Obst- und Gemüsesektor eine weitere Wachstumschance eröffnet“, sagte Luis Medeiros Vieira, Staatssekretär für Landwirtschaft und Ernährung. In dem Kommuniqué wird auch betont, dass eine solche Ausfuhr nur erfolgen wird, wenn alle zwischen den nationalen und chinesischen Pflanzenschutzbehörden vereinbarten Anforderungen erfüllt sind.

Das Abkommen wird „eine Wachstumschance für den heimischen Obst- und Gemüsesektor im Ausland“ sein. Dies ist ein Sektor, der ein berüchtigtes und beständiges Wachstum verzeichnet. Ein Beweis dafür sind die Ergebnisse, die bis Juli dieses Jahres verzeichnet wurden, als die Exporte 900 Millionen Euro überstiegen, eine Steigerung von 11% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Für die Sekretärin ist der chinesische Markt heute „ein Markt mit extremer Nachfrage, aber einer sehr relevanten Dimension, die für viele nationale Produkte einen Unterschied bewirken kann“. Um dieses Abkommen zu ermöglichen, war es aus diesem Grund erforderlich, eine „konsequente Verhandlungsstrategie zu entwickeln, die auf hohen Qualitätsstandards und dynamischer und reaktionsschneller Diplomatie beruht“.

In Bezug auf die Unterzeichnung des Abkommens ist das Landwirtschaftsministerium optimistisch und geht davon aus, den Markt für neue Produkte zu öffnen. Zitrusfrüchte, Birnen und Äpfel sind einige Früchte, die nach Ansicht des Ministeriums in diesem Jahr nach China exportiert werden sollen.