Quelle: Pixabay

(Andina) Der peruanische Agrarexport – der 12% der gesamten Sendungen ausmacht – erreichte für das Jahr 2018; 5.86 Milliarden US-Dollar und stellte damit einen historischen Rekord auf, informierte Außenminister Edgar Vasquez am Montag.

Zu den Zolltarifen der rund 68 Produkte, diese beliefen sich auf mehr als 10 Millionen US-Dollar, die repräsentativsten dazu waren Blaubeeren und Avocados, Kastanien (+ 39%), Bananen (+ 13%), Mangos (+ 31%) und Zitrusfrüchte (+ 3,4%) , die Rekordstände erreichten.

„Früchte wie Granatäpfel (+ 16%) und Erdbeeren (+ 14%) steigen rapide und gehören bereits zu den 10 am meisten exportierten Früchten“, betonte der Beamte.

Andere Produkte, die signifikante Exportgewinne verzeichneten, waren Palmöl (+ 44%), Bohnen (+ 43%), Kakaobutter (+ 31%), Zwiebeln (+ 8%), Paprika (+ 8%) und Tara (+10%).