Quelle: Pixabay

Sommerzwiebel vor Markteintritt Im August wurden die Winterzwiebelbestände sukzessive durch Sommerzwiebeln abgelöst. Übermengen wurden, ob der überwiegend kleinfallenden Ware, nicht verzeichnet und so traf ein überschaubares Angebot auf eine ferienbedingt ruhige Nachfrage. Nach dem noch nie dagewesenen Höhenflug der letzten Monate von bis zu 72,00 EUR/dt hatte sich der niederösterreichische Erzeugerpreis im August für Zwiebeln, lose, sortiert in Kisten mit durchschnittlich 26,00 EUR/dt, 13 % unter dem korrespondierenden Vorjahresniveau etabliert und rangierte 24 % über dem 5jährigen Durchschnitt. Bei entsprechender Eigenversorgung der europäischen Außenhandelspartner hatten sich zuletzt auch die Exporte eingeschränkt.

Quelle: Marktbericht der AgrarMarkt Austria für den Bereich Obst und Gemüse