NZ – Apfelpreise liegen momentan 40 Prozent höher, gegenüber dem höchsten Niveau überhaupt

Pressemitteilung: Statistics New Zealand

Rekordhohe Apfelpreise führten zu einem 2,8 Prozent Anstieg bei den Lebensmittelpreisen im Januar, sagte Statistics New Zealand. Der Anstieg der Lebensmittelpreise ist der höchste monatliche Anstieg seit Juni 2009.

Neuseeland – Der Obstpreis stieg um 12 Prozent, mit höheren Preisen für Äpfel.

„Die Apfelpreise steigen normalerweise im Monat Januar an und jetzt sind sie erst an ihrem höchsten Niveau überhaupt – mit einem Kilopreis bei $ 5.04 verglichen mit $ 3.60 zum letzten Monat, ist das eine Zunahme von 40 Prozent,“ so der Senior Manager für Verbraucherpreise, Jason Attewell .

„Äpfel sind in diesem Jahr knapp gewesen und das spiegelt sich jetzt in ihren höheren Preisen wieder. Die Gemüsepreise stiegen im Januar mit saisonal höheren Preisen für Brokkoli und Karotten um 5,9 Prozent. Höhere Nahrungsmittelpreise wurden bei den meisten Nahrungsmitteln im Januar 2017 beobachtet, die Lebensmittelpreise sind aber auch wegen der höheren Schokoladen- und Frischmilchpreise gestiegen, um 2.4 Prozent. Nach Saisonbereinigung stiegen die Lebensmittelpreise um 0,9 Prozent.

Die Nahrungsmittelpreise stiegen im Jahresvergleich bis Januar 2017 gesehen, um 1,4 Prozent, bedingt durch die höheren Preise für Gemüse, Milch und Butter. Die Milchpreise stiegen im Jahr um 5,8 Prozent, von 3,29 US-Dollar im Vorjahr auf 3,47 US-Dollar für zwei Liter Milch. Die Milchpreise haben seit Oktober 2016 jährlich zugenommen“, so Attewell.

Quelle: scoop.co.nz