Foto: Jacqueline Macou

Die zunehmende Trockenheit wirkt sich auch auf die Obsternte in Niederösterreich aus. Das berichten der Landesobstbauverband und der Obstbauverband Mostviertel gegenüber dem ORF. Besonders hohe Ausfälle waren bei der Birnenernte zu verzeichnen, jedoch seien die geernteten Birnen von sehr hoher Qualität.

Die Volumen der Marillenernte sind in dieser Saison sehr hoch, dank eines milden Winters. Auch die Ernte von anderen Steinobstsorten (Kirschen und Pfirsichen) sei gut ausgefallen, allerdings verursachte eine ungenügende Wasserversorgung (trockene Witterung) eine teils kleinere Fruchtgröße.

Auch die Apfelernte sei gut, und liegt nur leicht (20%) unter dem Durchschnitt vom Rekordjahr 2018. Besonders zufrieden zeigen sich die Obstbauern mit der Farbe der Äpfel.