Bild: csopkhmer.com

Die Haut ist noch dran an den Cashew-Nüssen aus Kambodscha – das ist gut für den Nährwert der Nüsse, und das ist auch das Besondere für den Verbraucher. Mit der Firma CSOP ist das fernöstliche Land zum ersten Mal auf der Grünen Woche präsent. Es beginnt, mit Nüssen, Pfeffer und Reis seine Produkte direkt im Ausland zu vermarkten. Bisher beschränkte es sich auf den lokalen Markt und Exporteure in Vietnam.

CSOP-Chefin Ly Sochin sagt, ihre Firma mit 25 Mitarbeitern, die 30 Tonnen Cashews pro Monat produzieren, soll im Laufe des Jahres auf 150 Menschen und 120 Tonnen wachsen. Erreichen will CSOP damit die Märkte in Europa, Asien und Nordamerika.

Auf der Grünen Woche: Halle 7.2b | Stand 113 | Kontakt: Ly Sochin

Quelle: www.gruenewoche.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
D-14055 Berlin