Nachhaltige Bio-Beutel im Bereich der flexiblen Verpackungen

Die Bio-Beutel gibt es aktuell in zwei verschiedenen Materialvarianten. Bild: SCHELLING AG

Seit diesem Jahr bietet die SCHELLING AG mit ihrer Tochtergesellschaft Birkhäuser+GBC AG eine nachhaltige Lösung im Bereich der flexiblen Verpackungen. Der Umwelt zuliebe werden die Bio-Beutel aus komplett natürlichen Rohstoffen gefertigt. Sie erfüllen die hohen Anforderungen für den Kontakt mit Lebensmitteln, schützen das Produkt und schonen dabei die Umweltressourcen.

Entsprechend dem firmeneigenen Gütesiegel e³ (ECONOMY x ECOLOGY x EFFICIENCY) bietet diese Innovation beachtliche Vorteile bezüglich Ökonomie, Ökologie und Effizienz. Dank optimalen Barriereeigenschaften und einer hohen Stabilität sind die komplett biologisch abbaubaren Beutel ein effizienter Ersatz zu handelsüblichen Kunststoffmaterialien.

Die Bio-Beutel gibt es aktuell in zwei verschiedenen Materialvarianten. Einmal aus einem Verbund von Kraftpapier mit einer Bio-polymerbasierten Folie aus Polymilchsäure, welche über ausgezeichnete Aroma- und Fettbarriereeigenschaften verfügt und niedertemperatur-siegelbar ist. Zum Zweiten ein nachhaltiges, einlagiges Spezialpapier mit einer Fett- und Mineralölbarriere, welches sich optimal zur Heisssiegelung eignet.