Murcia – Export von tiefgefrorenem Obst und Gemüse stieg um 18,3%

Die regionalen Exporte im tiefgefrorenen Obst- und Gemüsesektor erreichten von Januar bis Dezember vergangenen Jahres 159 Millionen Euro. Dies entspricht einem Plus von 18,3 Prozent gegenüber 2017.

Zu den Zielen dieser Produkte zählt Großbritannien mit einem Umsatz von 44 Millionen Euro und einem Plus von 25,8 Prozent; Frankreich mit 33,7 Millionen Euro; und Deutschland mit 32 Millionen Euro.

Dies wurde vom Direktor des Instituts für Entwicklung, Joaquín Gómez, in seinem Besuch bei der Firma Tiefgefrorenes Obst und Gemüse Pedáneo, Archena, mit der Bürgermeisterin der Stadt, Patricia Fernández, angegeben.

Das Pedáneo-Werk ist mit zwei Gefrierkammern für 10.000 Paletten und einem Packraum von 1.500 Quadratmetern ausgestattet.

Derzeit werden fast 16.000 Tonnen Tiefkühlprodukte, Paprika, Brokkoli und Auberginen in der Mehrheit verkauft, und 70 Prozent des Produkts werden in Länder der Europäischen Union exportiert.