LPR – La Palette Rouge

Die Garantie von Qualität, Quantität und Verfügbarkeit von Paletten ist eine große Herausforderung für Hersteller wie William Saurin. Nach jahrelangem Einsatz von Tauschpaletten für den Transport seiner Produkte beauftragte der bekannte französische Lebensmittelhersteller La Palette Rouge (LPR) mit dem Aufbau eines Systems mit Mietpaletten. Dank der Effizienz dieses neuen Systems und der konstanten Unterstützung von LPR erzielte William Saurin erhebliche Einsparungen, ohne Kompromisse bei der lebenswichtigen Servicekontinuität einzugehen.

Für William Saurin, einen weltbekannten Lebensmittelkonzern und Inhaber der Marken Garbit, PetitJean und Panzani, hat die Produktqualität absolute Priorität. „Wir wickeln regelmäßig fast 180.000 Bewegungen pro Jahr ab“, erklärt David Caron, Logistik- und Lagerleiter bei William Saurin am Logistikstandort der Gruppe in Épaux-Bézu (Departement Aisne). „Wir wollen jetzt auf ein neues Format umsteigen, um in den nächsten Jahren etwa 230.000 bis 240.000 Bewegungen zu gewährleisten.“ Ein Paradigmenwechsel, der „immer mehr Qualität und Praktikabilität erfordert, weshalb wir auf LPR gesetzt haben“.

Insgesamt werden jährlich fast 90.000 Tonnen Produkte transportiert. Daraus ergibt sich das Problem der Gewährleistung einer optimalen Qualität der Paletten, die nach der Auslieferung der Produkte zurückgegeben werden. Allerdings werden Tauschpaletten manchmal durch Paletten minderer Qualität ersetzt, ein Problem, das zwangsläufig die durchschnittliche Qualität des Palettenpools verschlechtert, „was bei gemieteten Paletten nicht der Fall ist: Wir profitieren von der vertraglichen Verpflichtung von LPR hinsichtlich der Qualität der Paletten, die wir zurückerhalten“.

Ein weiteres Problem ist der Zeitaufwand der Spediteure, die in Stoßzeiten Kunden bevorzugen, die mit Mietpaletten arbeiten. Ziel war es vor allem, den Bedürfnissen der zunehmend automatisierten Lager besser gerecht zu werden. „In Stoßzeiten herrscht ein Mangel an Transportmitteln, was zu Schwierigkeiten bei der Verwaltung von Tauschpaletten führt, da diese für Spediteure sehr restriktiv sind“, betont Hervé Fourcade, Vertriebsleiter bei LPR France.

Neuausrichtung auf das Kerngeschäft

William Saurin hat dieses System im Februar 2018 eingeführt und steht bereit für die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Das Unternehmen arbeitet seit fast zehn Jahren mit LPR zusammen und profitiert seit jeher von „der Seriosität, Qualität, Verfügbarkeit und Reaktionsfähigkeit von La Palette Rouge sowie der präzisen Verfolgung aller Palettenbewegungen“. Sobald eine Bestellung aufgegeben wird, werden die Versandbewegungen automatisch generiert und alle Informationen sind auf der Webplattform verfügbar.“

David Caron fügt hinzu: „Durch die Befreiung von diesen Zwängen können wir uns wieder auf unser Kerngeschäft konzentrieren.“ Zudem muss William Saurin die Paletten nicht mehr nachverfolgen, ein mühsamer Vorgang, bei dem jede Bewegung aufgezeichnet werden musste. Letztendlich hat der Standort viel Zeit gespart, da er sich nicht mehr um das Be- und Entladen kümmern musste: „Dadurch konnten wir Personal freisetzen!“

Über LPR – La Palette Rouge

LPR – La Palette Rouge ist eine Division der Euro Pool Group. Ein Anbieter von Mietpaletten, spezialisiert auf die Konsumgüterindustrie. LPR deckt derzeit alle westeuropäischen Länder ab und bietet seinen Kunden umfassende Logistiklösungen rund um das Thema Palettenpooling. Das Unternehmen wickelt mehr als 83 Millionen Palettenbewegungen pro Jahr quer durch Europa ab. www.lpr.eu

Über Euro Pool Group

Euro Pool Group ist Europas größter Logistikdienstleister im Bereich der Mehrwegverpackungen im  Frischeproduktsektor. Euro Pool Group besteht aus zwei Divisionen: Euro Pool System (EPS) und La Palette Rouge (LPR). www.europoolgroup.com