Foto: © Lidl Österreich

Lidl sagt „Pfiat di Plastik“. Ab 1. Januar 2020 war es so weit: Die Einweg-Obst- und Gemüsesackerl aus Plastik haben endgültig ausgedient. Alternativ finden Lidl-Kunden schon jetzt biologisch abbaubare Sackerl und wiederverwendbare Obst- und Gemüsenetze. Und die gibt’s im Januar sogar um 25% günstiger.

„Die Zeit des Einwegplastiksackerls ist jetzt endgültig vorbei. Unsere Kunden und vor allem die Umwelt verlangen nach nachhaltigeren Lösungen – und allein mit dieser Maßnahme sparen wir pro Jahr rund 44 Millionen Sackerl ein“, sagt Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich.

Bereits im März 2019 hat Lidl Östereich als Erster in Österreich flächendeckend biologisch-abbaubare Obst- und Gemüsebeutel eingeführt, und seit Ende September gibt es zusätzlich die wiederverwendbaren Mehrwegnetze im Angebot.

Praktisch und nachhaltig
Die umweltschonenden Tragehelfer bringen viele Vorteile: Die Sackerl zersetzen sich in Kompostieranlagen und auf dem hauseigenen Komposthaufen selbstständig. Außerdem sind sie praktische Sammelhilfen für Lebensmittelreste, auch Obst und Gemüse bleiben nachweislich länger frisch. Mit den wiederverwendbaren Mehrwegnetzen können Kunden lose Artikel hygienisch transportieren – und trotzdem die Umwelt schonen.

Jetzt zusätzlich sparen
Wer sich die wiederverwendbaren Obst- und Gemüsenetze jetzt zulegen will, kann von 16. Januar bis 1. Februar 25% sparen, der Normalpreis beträgt im Doppelpack 99 Cent.  Mehr dazu und viele weitere Maßnahmen gegen die Plastikflut finden Sie auf www.aufdemwegnachmorgen.at