KRONEN Nahrungsmitteltechnik blickt auf ein wechselvolles Jahr 2020 zurück

Das Team der Geschäftsführung der KRONEN GmbH v.r.n.l. Johannes Günther, Eric Lefebvre, Rudolf Hans Zillgith, Stephan Zillgith und Prokurist Robert Lankhart. Foto: KRONEN GmbH

GESCHÄFTSBERICHT im Corona Jahr 2020:

KRONEN Nahrungsmitteltechnik blickt auf ein wechselvolles Jahr 2020 zurück, erhöht mit Firmenübernahme die Fertigungstiefe und nutzt das Jahr für die ISO 9001 Zertifizierung

Das Unternehmen entwickelt sich trotz Herausforderungen weiter und blickt zuversichtlich in 2021

Das vergangene Jahr begann sehr vielversprechend mit der gut besuchten, jährlich stattfindenden Messe Fruit Logistica, auch wenn dort bereits zu erkennen war, dass nur wenige asiatische Besucher aufgrund erster Reisebeschränkungen nach Berlin kamen. Danach spiegelte sich der Einfluss der Pandemie auch in einem Rückgang des Auftragseingangs und Umsatzes bei KRONEN wider. Ab Mai musste in einigen Abteilungen Kurzarbeit eingeführt werden, die dann auch den Großteil des Jahres anhielt.

Trotz der entstehenden Herausforderungen war KRONEN mit seinem etablierten Vertriebspartnernetzwerk international erfolgreich und lieferte Maschinen und Prozessanlagen an Kunden weltweit aus. Anlagenabnahmen wurden erstmalig per Videokonferenz abgehalten oder auch als Hybridveranstaltung wie z.B. bei einer Waschlinie zur Herstellung koscherer Lebensmittel für einen nordamerikanischen Kunden. Hierfür waren zwei Rabbis bei KRONEN vor Ort anwesend sowie mehrere Mitarbeiter des Kunden und der KRONEN Vertretungen aus Nordamerika und Israel per Videotelefonie zugeschaltet.

Mit der zum 1. April 2020 erfolgten Integration des Dreh- und Frästeileherstellers WS Edelstahltechnik als KRONEN Unternehmensbereich stellt sich KRONEN mit erweiterter Fertigungstiefe für den weiteren Unternehmenserfolg gut auf. Alle Mitarbeiter am Standort Achern wurden übernommen, dadurch erhöht sich die Zahl der Mitarbeiter der KRONEN Gruppe auf über 120. Die vergangenen Monate wurden genutzt um in Achern die notwendige Umstrukturierung und die schon bei KRONEN in Kehl etablierten Kaizen- und Lean Strukturen einzuführen und umzusetzen.

Im ersten Halbjahr konnte ein strategisch wichtiges Projekt erfolgreich umgesetzt werden: die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems (QMS) von KRONEN nach ISO 9001:2015. Die Zertifizierung erreichte das Team von KRONEN ohne die Inanspruchnahme externer Beratungsunternehmen. 2021 soll nun auch das QMS im Geschäftsbereich der WS Edelstahltechnik zertifiziert werden.

Mit einem Umsatz von 15,0 Millionen Euro verzeichnet KRONEN für das Geschäftsjahr 2020 einen im Branchenvergleich moderaten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Das Jahresergebnis liegt dennoch weiterhin im positiven Bereich aufgrund eines effektiven Kostenmanagements, wie z.B. reduzierte Messebeteiligungen und Geschäftsreisen. Durch verschiedene Maßnahmen konnte die Steigerung der Produktivität und Effizienz konstant gehalten werden, wodurch die Mitarbeiter auch 2020 das volle Urlaubs- und Weihnachtsgeld erhielten.

KRONEN Kunden waren unterschiedlich von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Betriebe, die die Gastronomie und die Gemeinschaftsverpflegung in Schulen, Mensen und Betriebskantinen beliefern, hatten mit starken Umsatzrückgängen zu kämpfen. Kunden, die Supermärkte, Bringdienste und regionale Lieferketten sowie die Biobranche bedienen, konnten hingegen von der steigenden Nachfrage der Verbraucher nach küchenfertigem Salat, Gemüse und Obst sowie Tiefkühl- und Convenienceprodukten profitieren und ihren Umsatz steigern.
Infolge dieses Trends profitiert KRONEN auch schon im neuen Jahr von höheren Nachfragen, so dass bereits zum Jahresbeginn zwei neue Mitarbeiter in der Produktion eingestellt wurden und weitere offene Stellen zu besetzen sind.

Engagierte Mitarbeiter bringen die Digitalisierung voran

2020 hat auch die Arbeitswelt vieler KRONEN Mitarbeiter verändert: seitdem die technischen Voraussetzungen im Frühjahr geschaffen wurden, arbeiten viele Mitarbeiter, bei denen es die Tätigkeit zulässt, von zuhause aus. Damit verbundene Herausforderungen meisterte das Team gemeinsam und lernte neue Wege für den fachlichen und persönlichen Austausch kennen.
Auch das KRONEN Sales Meeting, das im Herbst stattfand, wurde online durchgeführt. Mitarbeiter der KRONEN Vertretungen weltweit nahmen an den virtuellen Fachvorträgen, technischen Schulungen und Erfahrungsaustausch über digitale Kanäle teil. KRONEN versteht sich weiterhin als Partner seiner Kunden, Vertriebspartner, Lieferanten und Mitarbeiter.
Insgesamt beschäftigt KRONEN inzwischen über 120 Mitarbeiter. Davon feierten 10 Mitarbeiter im Jahr 2020 ein Dienstjubiläum, darunter in diesem Jahr auch ein Mitglied der Geschäftsführung: Johannes Günther kann auf 20 Jahre in der KRONEN-Familie zurückblicken. Beim Jahresrückblick der diesmal in Form einer gedruckten Broschüre verteilt wurde, bedankte sich die Geschäftsführung bei der gesamten Belegschaft und sprach den langjährigen Mitarbeitern für ihre Verbundenheit und ihr andauerndes Engagement ihren besonderen Dank und ihre Anerkennung aus:

  • Für ihre 10-jährige Mitarbeit: Dieter Jatz und Matthias Sahr
  • Für seine 15-jährige Mitarbeit: Christian Sälinger
  • Für ihre 20-jährige Mitarbeit: Olaf Baas, Johannes Günther, Sennur Hepting, Marco Horn und Frank Wickersheim
  • Für ihre 25-jährige Mitarbeit: Viktor Dechandt
  • Für ihre 30-jährige Mitarbeit: Gunther Herbert
Jubilare-2020 – Foto: KRONEN GmbH

Über KRONEN GmbH
KRONEN ist ein familiengeführter, weltweit agierender Produzent und Lieferant von Einzelmaschinen, Sondermaschinen und hochtechnisierten Prozessanlagen für die Freshcut-Industrie. Das Produktprogramm von KRONEN und seinen Partnern deckt die Obst-, Gemüse- und Salatverarbeitung ab: vom Vorbereiten, Schneiden, Waschen, Trocknen, Entwässern, Schälen, Entkeimen bis hin zum Verpacken. Darüber hinaus bietet KRONEN technische Lösungen im Bereich Fleisch und Fisch, Backwaren, Fertiggerichte, Trocken- und Tiefkühl-Produkte sowie Tiernahrung an.

Heute beschäftigt das Unternehmen mit Sitz in Kehl am Rhein und einem zweiten Produktionsstandort in Achern über 120 Mitarbeiter, ist mit Vertretungen in mehr als 80 Ländern weltweit präsent und liefert seine Produkte in über 100 Länder der Erde.

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Lebensmitteltechnik erhält KRONEN die traditionellen Werte wie Qualitätsbewusstsein und setzt auf einen nachhaltigen, ganzheitlichen Ansatz für die hygienische, sichere Produktion gesunder Lebensmittel. KRONEN versteht sich als Ideenwerkstatt, die innovative Lösungen im Sinne und zum Nutzen der Kunden liefert, und gewährleistet – in enger Kooperation mit Industrie und Forschung – eine hohe Beratungs- und Planungskompetenz.

Weitere Informationen unter: www.kronen.eu

KRONEN GmbH
Römerstraße 2a
D-77694 Kehl am Rhein

Telefon: +49 (0)7854 9646-0
Telefax: +49 (0)7854 9646-500

info@kronen.eu
www.kronen.eu