Kompromissloses Auszeichnen, nachhaltiges Etikettieren

    Bizerba auf der FachPack 2019

    Unter dem Motto „Die Zukunft im Blick, die Natur im Bewusstsein“ zeigt Bizerba auf der diesjährigen FachPack in Nürnberg an zwei Ständen, wie moderne Verpackungs- und Auszeichnungstechnologien nachhaltige Prozesse für Industrie und Handel ermöglichen. Am Hauptstand 453 in Halle 1 stehen vom 24. bis 26. September intelligente Auszeichnungs- und Prüfsysteme sowie Abfüllanlagen und Terminals im Vordergrund, während sich Messebesucher am Stand 517 in Halle 9 über das umfassende Etikettenportfolio von Bizerba informieren können.

    Moderne Prüfsysteme sorgen für eine höhere Verbrauchersicherheit und reduzieren durch ausgeklügelte Kontrollmechanismen die Ausschussmenge. Das Vision-Inspektionssystem LabelSecure S von Bizerba bietet ein umfassendes Leistungsspektrum. So prüft es Etiketten auf der Ober- und Unterseite der Waren beispielsweise auf Inhalt, Position und Unversehrtheit und vermeidet auf diese Weise unnötige Reklamationen oder Produktrückrufe bedingt durch Fehlauszeichnungen sowie die Verwendung falscher Etiketten.

    Vision-Inspektionssystem LabelSecure S Quelle: Bizerba

    Ausgezeichnete Ergebnisse

    Abfüllen und Wiegen von Flüssigkeiten ohne Kompromisse: In diesem Bereich zeigt Bizerba die halbautomatische Profi-Abfüllanlage FSL-PRO M. Die Anlage wurde speziell entwickelt für Produktionsprozesse bei denen sicheres Abfüllen und grammgenaues Wiegen auch brennbarer, schäumender oder ätzender Flüssigkeiten sowie schonendes Dosieren besonders wichtig sind.

    FSL-PRO M Quelle: Bizerba

    Der Halbautomat füllt dabei bereits palettierte Gebinde zuverlässig ab und erzielt durch eine Mehrteilungswaage exakte Wiegeergebnisse – auch in hohen Messbereichen. Durch die optionale additive Tara ermöglicht die FSL-PRO M die Abfüllung aller Gebinde mit einer gleichbleibenden kleinen Teilung vom ersten bis zum letzten Gefäß, sodass sich Über- und Unterfüllungen merklich reduzieren lassen. Im Einsatz mit einer Doppelwaage wird der Abfüllprozess bei gleicher Präzision und Qualität nochmals deutlich beschleunigt. So lassen sich Produkte auf einer Waage abfüllen und wiegen und parallel auf der anderen Waage verschließen und abtransportieren. Die FSL-PRO M gibt es auch als Ex-Modell für die Zonen 1 und 2, die wie alle Ex-Modelle von Bizerba die ATEX-Richtlinien erfüllt.

    Kontrollwaage CWHmaxx Quelle: Bizerba

    Ein weiteres Exponat am Hauptstand von Bizerba ist die dynamische Kontrollwaage CWHmaxx, die speziell für hohe Anforderungen in der Lebensmittelindustrie entwickelt wurde und durch die Qualität der verwendeten Materialien, offene Strukturen und hygienisches Design überzeugt. Ebenfalls ausgestellt wird die Auszeichnungslinie GLM-Ievo. Die verschiedenen Ausführungen des Geräts sind für die automatische Verwiegung und Etikettierung von vorverpackter Ware konzipiert und lassen sich durch die modulare Bauweise optimal für verschiedenste Produkte und Leistungsanforderungen im Food-Bereich konfigurieren. Das Industrie-Terminal iS75 wiederum ist die Schalt- und Steuerzentrale für den Einsatz in verschiedensten Produktionsbedingungen und einfach mit anderen Bizerba-Lösungen kombinierbar. Die netzwerkfähige High-End-Lösung überzeugt durch Multifunktion, zählt, kontrolliert und erfasst Daten und steuert zuverlässig die Produktion.

    Bio-Folienetiketten Quelle: Bizerba

    Nachhaltiges Etikettieren

    Von den Neuerungen im Bereich Etiketten können sich Messebesucher am zweiten Bizerba-Stand in Halle 9, Stand 517, überzeugen. Ob elektronische Warensicherung per RF-Tags, Folien mit thermoreaktiver Oberfläche oder umweltschonendes Etikettenmaterial – für jeden Bedarf gibt es die passende Lösung.

    Wer seine Produkte nachhaltig auszeichnen will, kann dies mit der umweltschonenden Etikettenlösung von Bizerba tun. Die Bio-Folienetiketten werden aus Zuckerrohrgranulat hergestellt, wodurch im Vergleich zu herkömmlichen Materialien der Erdölverbrauch reduziert wird. Die Biofolie bietet ausgezeichnete Ergebnisse, denn sie lässt sich wie eine konventionelle PE-Folie verarbeiten und bedrucken und haftet selbst bei mechanischer Belastung fest an der Verpackungsoberfläche.

     

    Quelle: Bizerba

    Ein besonderes Augenmerk am Bizerba-Stand liegt in diesem Jahr zudem auf den neuen Plug-In Etiketten, die speziell für den Preisauszeichner GLM-Ievo entwickelt wurden und mit denen sich Rüstzeiten reduzieren und kostspielige Fehl-Etikettierungen vermeiden lassen. Die Etiketten beinhalten auf ihrem Trägerpapier einen Code, in dem die Etikett-spezifikationen und SAP-Nummern sowie die geräteabhängigen Maschinenparameter hinterlegt sind. Über diesen zweidimensionalen Barcode wird das Etikett eindeutig identifiziert, die Echtheit garantiert und das Gerät befähigt, die zum Produkt gehörigen PLU-Daten zu ziehen und Parameter wie Eindruckbereiche und Druckgeschwindigkeit automatisch zu konfigurieren. Zudem lassen sich so die PLU-Daten sicher dem richtigen Etikett zuordnen.