Bild: Pixabay

(Journal du Cameroun) Die Bananenexporte aus Kamerun, die sich seit zehn Monaten in einer Abwärtsspirale befinden, sind im Dezember 2018 weiter gesunken, teilte APA am Dienstag mit.

Der Rückgang wird auf etwa 2000 innerhalb eines Monats geschätzt, da die Cameroon Development Corporation (CDC), der zweitgrößte Exporteur des Landes, das unter der im englischsprachigen Raum vorherrschenden sozio-politischen Krise leidet, gänzlich fehlt des Nordwestens und Südwestens der letzten zwei Jahre.

Nach den am Dienstag veröffentlichten Statistiken der Cameroon Banana Association (ASSOBACAM) wurden im vergangenen Monat 15.605 Tonnen exportiert, verglichen mit 17.137 Tonnen im Monat zuvor.

Der Marktführer Plantations de Haut Penja (PHP), eine Tochtergesellschaft der französischen Compagnie Fruitière de Marseille, exportierte in dieser Zeit 90 Prozent der Produkte.