Gurken "Cornichons" können pro Tag um bis zu 2 cm zulegen.

Wenn es um Cornichons und Gurken geht, dann fällt die Auswahl hier zu Lande, auf das Schweizer Qualitätsprodukt von Reitzel. Das Unternehmen Reitzel, einziges der Schweiz, welches diese Kürbisgewächse anbietet. Ein Mitbewerber verlagerte seine Produktion 2006 ins Ausland.

Das Unternehmen Reitzel bezieht derzeit die gesamte Produktion von 12 Landwirten aus allen Regionen der Schweiz (Thurgau, St. Gallen, Bern, Aargau, Zürich, Waadt und Wallis). Die Ernte ist mittlerweile in vollem Gange und die Bauern und ihre Erntehelfer haben alle Hände voll zu tun.

So auch bei Landwirt Edouard Cosandey, in Chessel im Kanton Waadt. Der Landwirt hofft in diesem Jahr rund 40 Tonnen an Cornichons und Gurken nach Aigle liefern zu können, denn hier befindet sich die Produktion von Reitzel. Die Ernte hängt wie auch in den anderen produzierenden Betrieben vom Wetter ab. An guten Tagen können zum Beispiel mit einem 6-köpfigen besetzten Gurkenflieger bis zu 1000 kg abgeerntet werden.

Übrigens, nur die kleineren Exemplare mit 3 – 6 cm schaffen es in die Cornichon-Gläser, die größeren 6 – 12 cm werden als Gurken angeboten.

Erntestart war am 21. Juni und dauert bis in den September hinein an.

2016 konnte Reitzel den Jahresbedarf an Cornichons/Gurken lediglich zu 10% durch Schweizer Produzenten decken. 2017 lag dieser Anteil bei 16 % mit 400 von Schweizer Landwirten angebauten und von Reitzel komplett aufgekauften Tonnen. Im laufenden Jahr sollte sich der Prozentsatz weiter steigern.

Verwendete Quelle: https://www.hugoreitzel-foodservice.ch/de/blog/hochsaison-für-cornichons