Bild: Gerd Altmann (pb)

KAIRO – Dezember 2019: Ahmed al-Attar, Leiter der Zentralabteilung für landwirtschaftliche Quarantäne, sagte, eine Delegation der japanischen Quarantänebehörden werde Kairo besuchen, um sich mit den Exportanforderungen vertraut zu machen, bevor sie ihre Märkte für ägyptische Zitrusexporte öffnen.

„Die Delegation wird eine Reihe von Zitrusfarmen sowie Füll- und Sortierstationen besuchen und in das System eingeführt, das bei landwirtschaftlichen Exporten für alle Weltmärkte verwendet wird“, sagte Attar.

Attar sagte gegenüber Egypt Today am Samstag, dass die Öffnung weiterer Auslandsmärkte für ägyptische Agrarexporte zu den Hauptaufgaben der Zentralabteilung für landwirtschaftliche Quarantäne gehört.

Attar wies darauf hin, dass der jüngste Besuch der ägyptischen Agrardelegation in Japan den Zugang ägyptischer Zitrusfrüchte zum Land durch die Anwendung der internationalen pflanzengesundheitlichen Anforderungen des japanischen Marktes sichergestellt habe.

Die ägyptische Delegation besuchte auch die japanischen Häfen und Flughäfen und betonte, dass die japanische Seite eine strenge landwirtschaftliche Quarantäne habe.

Während des Besuchs fand ein Treffen der beiden Delegationen über die Bedingungen und Mechanismen der Öffnung des japanischen Marktes für ägyptische Zitrusfrüchte und über die Prüfung der Möglichkeit einer zukünftigen Öffnung des japanischen Marktes für andere landwirtschaftliche Erzeugnisse statt.

Im Januar lehnte das Medienzentrum des Kabinetts Berichte über einen Rückgang der Agrarexporte von Zitrusfrüchten in Ägypten ab, um zu verdeutlichen, dass die Exporte von Zitrusfrüchten in Ägypten im Jahr 2018 angestiegen waren, da Ägypten Berichten zufolge der zweitgrößte Exporteur von Zitrusfrüchten weltweit ist.

Im Dezember 2018 erklärte Attar, dass Zitrusfrüchte und Kartoffeln 2018 die am meisten exportierten Sorten in Ägypten seien. Das Land habe seit Jahresbeginn etwa 1,7 Millionen Tonnen Zitrusfrüchte exportiert.

Er fügte hinzu, dass das Land seit Anfang 2018 auch rund 800.000 Tonnen Kartoffeln exportierte.