Charif Christian Carvajal, Marketingdirektor bei ASOEX, Zuständig für die Märkte in Europa und Asien Quelle: SimFRUIT

Chilenische Zitronen sind bereit, den japanischen Sommer zu erfrischen

Mit den Verkostungsaktivitäten für Vertreter von Medien, Bloggern und Instagramern sowie Importeuren, Distributoren und Einzelhändlern des japanischen Landes will das Citrus Committee, ASOEX – den Verbrauch von chilenischen Zitronen unter den Japanern steigern. Dies ist die erste Werbeaktion dieser Frucht in diesem asiatischen Markt

Das ASOEX Citrus Committee in Zusammenarbeit mit ProChile, hielt dazu zwei Treffen mit einer Verkostung- und einer Informationstagung ab, zugleich auch offizieller Kampagnenstart, „Förderung von chilenischen Zitronen in Japan“. Die Treffen sollen dazu beitragen, den Verbrauch dieser chilenischen Zitrusfrüchte zu fördern, sowie über Verfügbarkeit, hohe Qualität und die Position von Chile als Ursprungsland der Zitrusfrüchte, die von den Japanern im Sommer verbraucht werden, zu informieren.

Die Maßnahmen basierten auf den 120 Jahren an diplomatischen Beziehungen zwischen Chile und Japan, so dass das Szenario, das für die Durchführung der Sitzungen gewählt wurde, die chilenische Botschaft in Japan war, eine Einheit, in der die Vertreter von Fachmedien und die 15 wichtigsten Importunternehmen aus Japan in der Lage waren, die verschiedenen Vorbereitungen auf der Grundlage chilenischer Zitrone zu probieren.

Im Statement von Monserrat Valenzuela, Generaldirektor des Zitrusausschusses, der offiziell die Aktionen des Ausschuss zur Förderung der chilenischen Zitronen in Japan gestartet hatte:

„Unser Ausschuss macht verschiedene Anstrengungen, um unsere Orangen, Zitronen, Mandarinen und Clementinen in Schlüsselmärkten weltweit zu fördern, wie es bei den Vereinigten Staaten, unserem Hauptmarkt ist und der Markt in Japan, der in Asien der Hauptverbraucher unserer Zitronen ist“.

Er fügte hinzu, dass die Gesamtlieferungen der chilenischen Zitronen im Jahr 2016 (76 Tausend Tonnen) überschritten hätten, von denen mehr als 19.970 to nach Asien gingen, wobei der Anteil von Japan 86% des Volumens betrug. Er stellte auch fest, dass die Produktionszeit chilenischer Zitrusfrüchte für Japan, die zwischen Mitte Juni bis Oktober liegt, also im Sommer des asiatischen Landes zur Verfügung steht.

In Bezug auf die Verkostungstage wies Charif Christian Carvajal, Marketingdirektor von ASOEX für die Märkte von Europa und Asien und Vertreter des Zitrus-Komitee von Chile darauf:

„Der erste Tag, den wir absolvierten, war, uns mit den Hauptimporteuren von Zitrusfrüchten aus Japan zu treffen, die mehr über unsere Branche lernen konnten und gleichzeitig verschiedene Vorbereitungen auf der Grundlage von ihnen vorbereiten. Ein zweites Treffen, speziell für Vertreter von Medien und sozialen Netzwerken organisiert, mit dem Ziel, die Fachleute auf Qualität und Vielseitigkeit sowie der Nutzung dieses chilenischen Produktes zu sensibilisieren, in dem wir ihnen Informationen und Einsichten über unsere Branche gaben“.

Verkostungaktion in der japanischen Botschaft – Bild: SimFRUIT
Informationen über Zitronen aus Chile – Bild: SimFRUIT

Beide Treffen fanden in der chilenischen Botschaft in Japan statt, wo die Gäste von Gustavo Ayares, Chiles Botschafter in diesem Land, sowie Mikhail Marzuqa Butto, Direktor von ProChile in Japan und Charif Christian Carvajal, Komitee begrüßt wurden.

Die Worte des Willkommens wurden von dem chilenischen Botschafter angesprochen, wo er die Merkmale der Sicherheit, der Qualität und der Nachhaltigkeit der nationalen Zitronen hervorhob und die Bedeutung von Japan als Ziel für diese Frucht. Im Anschluss daran konnten die Gäste verschiedene Gerichte auf der Grundlage dieser chilenischen Frucht probieren, die von dem hervorragenden Chef Hideo Ogawa, der als Chefkoch im renommierten Latin Toro Restaurant in Tokio dient, zubereitet wurden. Einer der gefragtesten Profis.

Parallel zur Verkostung fand eine Präsentation über die chilenische Industrie dieser Frucht, die vom Vertreter von ASOEX entwickelt wurde, statt. In der Gelegenheit betonte Carvajal, dass die chilenische Zitrusindustrie durch den Zitrusausschuss organisiert wird, der etwa 80% der Chilis-Zitrus-Exporte ausmacht.

Im selben Bereich sagte ProChiles Handelsdirektor in Japan, Mikhael Marzuqa, dass aus dem Büro in Japan die Aktionen des Citrus-Komitees von ASOEX zur Förderung der chilenischen Zitronen unter der japanischen Bevölkerung unterstützt wurde.

Der Vertreter von ProChile fügte hinzu, dass bei den Verkostungsveranstaltungen:

„Der Chefkoch konnte erfolgreich die Journalisten der Fachmedien, Blogger, Instagramer, Ernährungswissenschaftler, Studenten der Gastronomie und Importeure darüber unterrichten, wie man chilenische Zitronen in die japanische Ernährung intergriert“.

Was die Eigenschaften des japanischen Konsumenten angeht, so hat Marzuga hinzugefügt:

„Die japanische Bevölkerung ist gross, und zugleich eine Gruppe, die im Vergleich zu anderen Ländern eine bedeutende Kaufkraft besitzt. Neuartige Produkte werden von Japanern gefordert, jedoch muss man auch die verschiedenen Wege der Zubereitung aufzeigen.“

Quelle: simfrut.cl  (übersetzt aus dem spanischen)

SimFRUIT/ASOEX
Cruz del Sur 133, Piso 7. Las Condes
Teléfonos: +56 2 24724766 Fax: +56 2 22064163
email: simfruit@simfruit.cl