Tamil Nadu, Indien. Ein Container, beladen mit 21 Tonnen der Bananensorte Grand Naine aus dem Distrikt Theni, von Tamil Nadu, verliess heute den Hafen von Kochi in Kerala. Ziel nach 24 tägiger Seereise wird der Hafen von Triest in Italien sein.

Damit hat Tamil Nadu am Mittwoch offiziell den Export von Bananen nach Italien aufgenommen, wobei der Landwirtschaftsminister des Staates, R Doraikannu, die erste Sendung per Videokonferenz aus Chennai abhielt. Dieser Versuch, der angeblich der erste seiner Art von Indien nach Europa (über das Meer) sei, würde wahrscheinlich den Weg für weitere Lieferungen aus dem Staat ebnen.

Landwirtschaftsminister Gangandeep Singh Bedi sagte, die Regierung werde Schritte unternehmen, um Landwirte beim Export von weiteren Grand Naine-Bananen und anderen einheimischen Sorten zu unterstützen.

AP Karuppiah, Präsident der Tamil Nadu Bananenzüchterverbands sagte, dass die Sorte Musa acuminata ‚Grand Nain‘ auf rund 18.000 Hektar angebaut wird, 90.000 Hektar Bananenanbau werden im Staat insgesamt betrieben. Um den Export zu erleichtern, befolgten die Bauern im Theni-Gürtel das vom Nationalen Forschungszentrum für Banane (NRCB), Trichy, entwickelte wissenschaftliche und logistische Protokoll. Am Rande der Veranstaltung sagte Karuppiah gegenüber Business Line, die Landwirte hätten nach der Ernte verbesserte Praktiken verfolgt, um die Qualität der Früchte zu verbessern, indem sie die Vorkühl- und Reifekammern in den Packhäusern benutzten, konnten sie bereits Bananen in den Mittleren Osten exportierten. „Dies ist jedoch unser erster Versuch, nach Europa zu exportieren“, fügte er hinzu.

„Um die Handhabung der Früchte nach der Ernte zu erleichtern, hat Farm Varsity hier ein Seilbahnsystem entwickelt. Dieser Seilbahnförderer hat dazu beigetragen, den Verlust in der Nachernte in der Handhabung der Bündel vom Hof ​​zum Packhaus zu reduzieren. Es eignet sich sowohl für große landwirtschaftliche Betriebe als auch für kollektive Kleinbetriebe beim Transport der Bündel.“

Dank des neuen Nacherntebehandlungssystems wird Italien nun die erste Bananenlieferung aus Tamil Nadu erhalten Quelle: The Hindu

Der Förderer wurde auf einer Farm in Gudalur im Bezirk Theni aufgestellt. Rund 400 kg der Früchte, die mit diesem Fördersystem geerntet wurden, wurden in der Erprobungsphase zur Universität von Udine in Italien transportiert. Die Fruchtqualität war „gut mit längerer Haltbarkeit im Vergleich zur konventionellen Ernte“.

„Im September wurde eine statische Inlandsimulationsstudie durchgeführt. Der Verband hat sich mit NRCB und dem Reeder MAERSK zusammengeschlossen. Drei Wochen lang wurden voll beladene, mit Bananen verpackte Paletten unter kontrollierter Temperatur getestet, um die Anforderungen nach der Ernte zu standardisieren. Die Ergebnisse erwiesen sich als positiv und wir sind heute zuversichtlich, Geschäftsmöglichkeiten für den Export nicht nur von Grand Naine, sondern auch von anderen Sorten wie Rote Banane, Ney Poovan und Nendran nach Europa zu erkunden “, sagte Karuppiah.

Er nannte es einen Meilenstein und sagte, dass dies nicht möglich gewesen wäre, ohne die finanzielle Unterstützung durch den Hafen von Triest, Italien, die technischen Leitlinien der NRCB und die Unterstützung der TNAU bei der Gestaltung des Fördersystems.

„Das System ist nicht nur für den Transport der Früchte in ein Packhaus gedacht, sondern ein Mehrzwecksystem“, fügte er hinzu.