Auch Startups der Berliner Food-Szene können sich auf der Grünen Woche 2019 präsentieren. Die neu konzipierte Berlin Halle bietet gerade auch kleineren Ausstellerinnen und Ausstellern die Möglichkeit, sich tageweise dem Publikum vorzustellen.

Der Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Dr. Dirk Behrendt erklärt hierzu:

„Wir wollen in der neuen Berlin Halle die Vielfalt der Stadt abbilden. Zu dieser Vielfalt gehören neben den großen Traditionsunternehmen auch die kleineren Unternehmen der Berliner Food-Szene. Daher laden wir die Startups herzlich ein, ihre kreativen Ideen und leckeren Produkte zu präsentieren.“

Interessierte Ausstellerinnen und Aussteller können sich für die Berlin-Halle hier bewerben.

Unter dem Titel vielfältig, kreativ, nachhaltig wartet die Berlin Halle mit einem neuen Konzept auf. Bestandteil der Halle ist beispielsweise auch eine Bühne, auf der live gekocht wird und andere Veranstaltungsformate Platz finden.

Zur Internationalen Grünen Woche 2018 kamen im Januar 401.098 Besucher. Auf der Messe präsentierten sich 1715 Ausstellerinnen und Aussteller aus insgesamt 65 Ländern.