Gegen Lebens­mit­tel­ver­schwendung: Bio Company ändert MHD

    Quelle: Pixabay

    Die Bio-Supermarktkette stellt die Produkte ihrer Eigenmarke um. Ab Januar 2020 werden sukzessive alle eigenen Artikel das Label „Oft länger gut“ erhalten, zusätzlich zum gesetzlich vorgeschriebenen MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum).

    Damit beteiligt sich die Bio Company an der bundesweiten Kampagne von „Too Good To Go“ und möchte ein weiteres Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung setzen. „Was noch länger gut ist, muss nicht in den Müll“, so Geschäftsführer Georg Kaiser. „Denn viele Lebensmittel sind deutlich länger gut, als beim Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben. Hinter jedem Produkt steht zudem ein Produzent, ein Bauer, Materialeinsatz und viel harte Arbeit. Mit der neuen MHD-Kampagne wollen wir für einen behutsamen Umgang mit den Ressourcen der Erde und die gesamte Wertschöpfungskette sensibilisieren“, begründet er das Engagement.

    Kauf weniger – konsumiere bewusster

    Die Bio Company setzt sich seit Jahren aktiv gegen Lebensmittelverschwendung ein. So war sie bereits 2012 Gründungshelfer von foodsharing. Sie erhielt auch den „Genießt uns! Award“ 2015 für besonderes Engagement gegen die Verschwendung von Lebensmitteln von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Erst kürzlich sorgte sie mit ihrer „Kauf weniger“-Kampagne für Aufsehen. Ziel war die Kunden zu motivieren, bewusster einzukaufen und weniger wegzuwerfen.

    Weitere Informationen sowie Teilnehmer zur Kampagne unter: