Fristverlängerung für den Interpoma Technology Award 2018

Die besten Innovationen im Bereich Technologien und Maschinen rund um Anbau und Weiterverarbeitung des Apfels erwartet ein Preispaket im Wert von 5.000 Euro.

Der Interpoma Technology Award 2018, noch ein paar Tage, um Ihre Innovation einzureichen

Bozen, 20. September 2018 – Die Frist für die Einreichung der Nominierungen für den ersten Interpoma Technology Award wurde auf den 30. September 2018 verschoben. Der Preis wird anlässlich der Interpoma (15.-17. November 2018) von der Fiera Bozen in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Naturwissenschaften und Technologie an der Freien Universität Bozen und SOI (Società di Ortoflorofrutticoltura Italiana). Nominierungen für den Award sind kostenlos und beschränken sich auf Unternehmen, die auf der Veranstaltung ausstellen, deren Produkte Technologien und Maschineninnovationen in den Kategorien Field und Post Harvest umfassen.

Die Jury aus internationalen Experten und Forschern hat bisher Nominierungen von italienischen, belgischen, britischen, spanischen und deutschen Unternehmen erhalten, was zeigt, dass die Veranstaltung in Bozen wahrlich die internationale Leitveranstaltung für die Apfelindustrie ist.

Die Preisträger werden am 15. November um 18.00 Uhr in der Südtirol Lounge in den Interpoma-Pavillons bekannt gegeben. Der Top-Eintrag in jeder der beiden Kategorien des Interpoma Technology Award 2018 wird ein „Preispaket“ im Wert von 5.000 Euro gewinnen, das eine Plakette des Preisträgers, ein 30-sekündiges Werbespot für das Produkt und ein gesteigertes Profil auf der Interpoma 2018 umfasst Initiativen, die von Kommunikation begleitet werden, um die Gewinner und ihre Errungenschaften hervorzuheben und bekannt zu machen.

Nominierungen sollten per E-Mail an interpoma@fruitecom.it gesendet werden.

Vollständiges Informations-, Hinweis- und Nominierungsformular, findet man hier .