„Experte für Fruchtreifung“ werden / FrischeSeminar plant neuen IHK-Zertifikatslehrgang

(Bonn) – Die Reifung von Bananen, Mangos und Avocados soll kein Buch mit Siegeln mehr sein. Deshalb plant das FrischeSeminar – die Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes (DFHV) – den neuen IHK-Zertifikatslehrgang „Experte für Fruchtreifung“. Ziel der mehrwöchigen Weiterbildung ist es, einen umfassenden Überblick über diese marktbedeutenden Artikel zu geben. Das umfangreiche Schulungsprogramm reicht von Warenkunde über Kühltechnik bis zur Qualitätssicherung und Koordination von Arbeitsabläufen.

Die berufsbegleitende Qualifizierung richtet sich an Reifemeister und die, die es werden wollen. Damit sind sowohl Branchenerfahrene als auch Quereinsteiger beim Thema Reifung willkommen. Grundlagen aus den Bereichen Naturwissenschaft, Technik und Lebensmitteltechnologie werden verständlich vermittelt. Ein hoher Praxisanteil ist garantiert, unter anderem durch den Besuch von modernen Reifeanlagen. Voraussichtlicher Start des ersten Lehrgangs ist die zweite Jahreshälfte 2019.

Der Lehrgang endet mit einem Zertifikatstest vor der Industrie- und Handelskammer. Nach erfolgreichem Abschluss dürfen sich die Teilnehmer „Experte für Fruchtreifung (IHK)“ nennen. Nähere Informationen zur Premiere dieses neuen IHK-Zertifikatslehrgangs gibt das FrischeSeminar unter: info@frischeseminar.de. Dort ist auch die Reservierung von Teilnehmerplätzen für den Start-Lehrgang möglich.

(DFHV) Deutscher Fruchthandelsverband e.V.
Dr. Andreas Brügger, Geschäftsführer
Bergweg 6, 53225 Bonn
Telefon: (0228) 911450, Fax: (0228) 9114545
E-Mail: bruegger@dfhv.de
Internet: www.dfhv.de