Foto: Kreklau/DFHV

Bonn, den 14. März 2019. Aktuelles Wissen zum Thema Lebensmittelbetrug – Food Fraud – bei Obst und Gemüse liefert das FrischeSeminar, die Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes (DFHV), am 2. April 2019 in Bonn.Neben den Anforderungen zu Food Fraud aus den gängigen Lebensmittelstandards werden auch Strategien zur Vorbeugung und Aufdeckung von Lebensmittelbetrug in den Blick genommen. In Form eines Workshops erarbeiten die Teilnehmer gemeinsam mit dem Referenten Armin Wolf von der Quant Qualitätssicherung in Fulda Handlungsansätze für die betriebliche Praxis.

Das Seminar richtet sich vorrangig an Fach- und Führungskräfte aus dem Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung, an HACCP-Teamleiter und HACCP-Teammitglieder. Für das DFHV-Seminar in Kooperation mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg erhalten die Teilnehmer eine IHK-Teilnahmebescheinigung. Weitere Informationen sind erhältlich auf der Webseite www.frischeseminar.de. Dort ist auch die Online-Anmeldung möglich. Offizieller Anmeldeschluss ist der 20.3.2019. Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl empfiehlt das FrischeSeminar eine rasche Anmeldung.

Rückfragen an:

Susanne König und Lisa Kreutz
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.
Bergweg 6
53225 Bonn

Tel: 0228 9114530
E-Mail: info@frischeseminar.de
www.frischeseminar.de

Der Deutsche Fruchthandelsverband vertritt als nationale Spitzenorganisation der Branche die Interessen von Unternehmen aus allen Handelsbereichen des Obst- und Gemüsesektors. Der Verband repräsentiert die Unternehmen der Direktvermarktung, des Imports und Exports, sowie des Groß- und Einzelhandels. Der weitaus überwiegende Teil aller Umsätze bei frischem Obst und Gemüse in Deutschland entfällt auf die DFHV-Mitgliedsunternehmen.