Die Gurke – Gemüse des Jahres

Die Gurke-Gemüse des Jahres 2019/2020

Die Gurke (botanisch: Cucumis sativus L.) ist heute ein nahezu weltweit beliebtes Gemüse, wobei bei uns neben den Einlegegurken die gleichförmigen, zarten Schlangengurken aus dem Gewächshaus im Vordergrund stehen. Doch abseits davon findet sich noch eine durchaus beachtliche Vielfalt an Formen und Farben. So gibt es auch nahezu weiße Gurken und nach dem Farbumschlag zur Samenreife herrschen Gelb- und Brauntöne vor. Neben den länglichen und walzenförmigen Typen gibt es auch keulenförmige, sowie sehr kurze und kugelige Formen.

Ursprünglich stammt die Gurke aus Nordindien, wo sie vor etwa 3.500 Jahren aus ihrer extrem bitteren und kleinfrüchtigen Wildform domestiziert worden ist. Ihren Weg nach Europa fand sie allerdings erst in der Spätantike, bzw. im frühen Mittelalter, wobei Osteuropa schon früh ein Verbreitungsschwerpunkt gewesen ist. Spätestens seit dem 16. Jahrhundert ist die Gurke in ganz Mitteleuropa bekannt. Die modernen Schlangengurken wurden allerdings erst mit der Verbreitung von Gewächshäusern seit dem späten 19. Jahrhundert gezüchtet. Hier stehen heute kernlose Hybridsorten im Vordergrund, die für eine Weitervermehrung nicht verwendet werden können. Die alten Sorten sind dagegen samenecht und können im Prinzip immer weiter vermehrt werden.

Auf humusreichem Boden und bei ausreichender und gleichmäßiger Bewässerung ist der Anbau der unempfindlicheren Freilandsorten unkompliziert und in fast jedem Garten möglich. Auch an der Sortenerhaltung kann man sich damit relativ einfach beteiligen, sofern man genug Platz für mehrere Pflanzen hat und in der Nachbarschaft keine fremden Sorten kultiviert werden.

Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) möchte anregen, sich mit diesem vielfältigen Gemüse in Garten und Küche zu beschäftigen. Im Jahr 2019 sind eine Reihe von Projekten und Aktivitäten im VEN geplant, z.B. ein Sichtungsanbau diverser Gurkensorten in Wiesbaden und in Zusammenarbeit mit dem Tropengewächshaus der Universität Kassel in Witzenhausen ein Thementag rund um die Gurke. Auch wird eine umfangreiche Rezeptsammlung erstellt, die auf der Homepage des VEN zusammen mit weiteren Informationen zur Kulturgeschichte und zum Anbau der Gurke zu finden sein wird.

Durch sein Erhalternetzwerk setzt sich der VEN aktiv für die Erhaltung alter Sorten ein. Die Saatgutliste ist digital auf der Webseite und auch in gedruckter Form erhältlich.