Die Geschäfte mit Satsumas dominierte die Türkei vor Spanien

    Bild: pixel2013

    Wie deutsche Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in ihrem aktuellen Markt- und Preisbericht für die 44. KW 2019 mitteilte,  hier im Bereich für kleinfruchtige Zitrusfrüchte – flossen hauptsächlich Clementinen zu. Diese stammten aus Spanien und Italien. Mit Clemenules, Marisol, Clemenrubi und Oronules standen einige Varietäten bereit.

    Die Geschäfte mit Satsumas dominierte die Türkei vor Spanien; Italien komplettierte. Bei den Mandarinen begrenzte sich die Relevanz der südafrikanischen und peruanischen Offerten, dafür wuchs die Wichtigkeit Spaniens. Die Märkte waren hinreichend versorgt, denn die Anlieferungen hatten sich ausgedehnt. Die Partien wurden dabei in vielen Aufmachungsarten wie etwa 7-kg-, 8-kg- und 10-kg-Abpackungen angeboten.

    Netzartikel entwickelten sich zum Ladenhüter. Derweil waren Ministeigen in Hamburg sehr beliebt. Die organoleptischen Eigenschaften überzeugten in der Regel, nur Satsumas hatten diesbezüglich punktuell Probleme. Die niedrigeren Temperaturen brachten Schwung in den Handel, denn die Nachfrage verbesserte sich. Darauf aufbauend konnten die Vertreiber ihre Aufrufe ab und an nach oben korrigieren. Köln berichtete von einem eher knappen Sortiment: Verteuerungen fußten dort auf zu spärlichen Zuflüssen.

    Weitere Informationen entnehmen Sie Bitte aus den vollständigen Marktbericht (BLE).