Bild: Pixabay

Der Branchenverband Swiss Retail Federation informiert zur aktuellen Lage in der Schweiz:

„Wir wissen, dass viele von Ihnen aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) besorgt oder verunsichert sind. Gerne teilen wir Ihnen deshalb mit, dass die Landesversorgung nachhaltig gesichert ist und für alle genug Lebensmittel und Bedarfsgüter verfügbar sind.

Wir arbeiten eng mit den Bundesbehörden und Zulieferern zusammen, beliefern unsere Geschäfte noch häufiger und gewährleisten damit, dass die Regale schnell nachgefüllt sind. Die Anbieter unter uns mit Online-Zustellung und Click-and-Collect-Diensten setzen all ihre Kapazitäten ein, um Ihnen die benötigten Produkte bereitzustellen.

Wir danken all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Geschäften und der Lieferketten, die Tag und Nacht im Einsatz sind, um die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

Aber wir zählen auch auf Ihre Solidarität: Wir bitten Sie, bei Ihren Einkäufen vernünftig vorzugehen. Wir verstehen Ihre Besorgnis, aber wer mehr als nötig kauft und Hamsterkäufe tätigt, sorgt möglicherweise dafür, dass andere leer ausgehen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – in einer sonst schon sehr herausfordernden Zeit – über Gebühr strapaziert werden. Wenn wir alle zusammenarbeiten, gibt es genug für alle.

Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass Familie, Freunde und Nachbarn versorgt werden. Gemeinsam kümmern wir uns um unsere Mitmenschen, um ältere und schwächere Menschen und um jene, die lieber zuhause bleiben.

Wir tun alle unser Bestes, um diese Herausforderung zu meistern. Das Wichtigste für uns ist, Sie zu beliefern und Ihre Sicherheit sowie die unserer Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Zulieferer zu gewährleisten.“.