Delphy und AgroEnergy starten strategische Zusammenarbeit im autonomen Anbaumanagement - Quelle: Delphy

Delphy und AgroEnergy starten strategische Zusammenarbeit im autonomen Anbaumanagement

Am 5. Februar 2019 unterzeichneten Aad van Berg von Delphy und Ronald Hoek von AgroEnergy eine strategische Zusammenarbeit im Bereich des ökologischen Anbaus. Aufgrund des Erfolgs der Autonomous Greenhouse Challenge, an der Delphy und AgroEnergy als „The Croperators“ teilgenommen haben, haben sich beide Unternehmen entschlossen, das datengesteuerte System weiterzuentwickeln und in der Praxis anzuwenden. Im Vordergrund steht zunächst der Gurken- und Tomatenanbau.

Zusammen mit niederländischen und internationalen Züchtern entwickeln wir in diesem Jahr ein autonomes Anbau-Managementsystem. In Unternehmen mit viel Kultivierungswissen hilft dies, komplexe Entscheidungen zu treffen. Wenn weniger Wissen über die Kultivierung vorhanden ist, ist der Schritt zur autonomen Kultivierungskontrolle bald möglich. Ziel ist es, die ersten zahlenden Kunden des Dienstes im Jahr 2019 zu nutzen.

Künstliche Intelligenz bei der Arbeit im Gewächshaus

Ronald Hoek, Director Energy & Data Solutions bei AgroEnergy: „Bei der Herausforderung haben wir gezeigt, dass wir in wenigen Monaten ein völlig autonomes System entwickeln können. Dabei legen wir künstliche Intelligenz praktisch in das Gewächshaus. „Delphy und AgroEnergy entwickeln gemeinsam die Methoden für automatisierte Berechnungs- und Steuerungsmodelle. In der Zusammenarbeit werden Wissen aus Anbau, Energie und Daten kombiniert, um einen Mehrwert für die Erzeuger zu schaffen. Die Integration von Daten schafft ein optimales Treibhausklima, einen niedrigeren Energieverbrauch und einen optimalen Ernteertrag.

Weniger Expertenwissen im Gartenbau erforderlich

Aad van den Berg, Direktor von Delphy Digital: „Wissensmanagement in intelligenten Berechnungsmodellen erfordert weniger Expertenwissen im Gartenbaubereich und macht das Skalieren leichter zugänglich. Dies bedeutet weniger auf Intuition zu wachsen und mehr auf der Grundlage von Echtzeitdaten. „Ab Sommer 2019 wird in einer Abteilung des Delphy Improvement Center eine Tomatenernte autonom verwaltet. Neben dem autonomen Management von Klima-, Wasser- und Kulturpflanzenbewegungen – entwickeln wir ein System, mit dem die Pflanzenentwicklung kontinuierlich gemessen werden kann. Kurzum: maximales Ernteergebnis bei minimalem Aufwand!

Delphy
Postbus 7001
6700 CA Wageningen
T +31 (0)317 – 49 15 78
F +31 (0)317 – 46 04 00
E info@delphy.nl
W www.delphy.nl