DAS VERSUCHSZENTRUM LAIMBURG IM NEUEN GEWAND

    Nach der Reorganisation des Versuchszentrums Laimburg, die im Jahr 2017 zu einer neuen internen Struktur mit stärkerem Fokus auf die Forschung geführt hat, präsentiert sich das Versuchszentrum nun mit einem neuen Corporate Design.

    Infolge der Reorganisation des Versuchszentrums Laimburg mit Wirkung 1. Januar 2017 haben sich Ausrichtung und interne Struktur sowie Statut und offizielle Bezeichnung des Zentrums verändert. Darüber hinaus hat das Versuchszentrum in den letzten Jahren seine Tätigkeiten in neue Forschungsbereiche wie den der Lebensmittelverarbeitung ausgeweitet. Um diesen neuen Gegebenheiten Rechnung zu tragen und das Erscheinungsbild des Versuchszentrums in Form und Farbe aufzufrischen, wurde für das Versuchszentrum Laimburg ein neues Corporate Design entwickelt.

    „Mit diesem neuen schwungvollen Erscheinungsbild ist es gelungen, sowohl die traditionellen Werte, für die das Versuchszentrum Laimburg steht, als auch die neuen Gegebenheiten und Visionen darzustellen“, zeigt sich Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler mit dem Ergebnis zufrieden. „In den letzten Jahren wurden mit dem Aktionsplan Berglandwirtschaft die Forschungsaktivitäten des Versuchszentrums deutlich erweitert und neue Kompetenzen in den Bereichen Fermentation und Destillation, Obst- und Gemüseverarbeitung und in der Lebensmittelsensorik aufgebaut. Auch die Zusammenarbeit mit der Freien Universität Bozen wird immer weiter verstärkt. In Zukunft wird das Versuchszentrum seine Tätigkeiten noch auf Milch- und Milchprodukte, Fleisch, Wurst und Speck, Backwaren sowie Biorefinery hin ausweiten. Aus diesem Grund war es wichtig ein neues Erscheinungsbild für das Versuchszentrum Laimburg zu entwickeln, um zu signalisieren, dass die Forschungseinrichtung alle Bereiche der Südtiroler Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion umfassend unterstützt.“

    Gefestigt in die Zukunft

    Das neue Corporate Design ist ab sofort in Kraft und auch die Webseite des Versuchszentrums www.laimburg.it präsentiert sich bereits im neuen Design. „Ein Jahr nach der Reorganisation hat sich unsere neue Struktur mit vier Instituten sowie eigenen Bereichen für Forschungssupport und Dienstleistungen gefestigt“, unterstreicht Michael Oberhuber, Direktor des Versuchszentrums. „Mit unserem neuen Corporate Design möchten wir nun in der Kommunikation nach außen unsere Identität sowie unsere Werte und unsere Mission als Forschungszentrum für die Südtiroler Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung betonen. In der Kommunikation nach innen fördert das neue Erscheinungsbild den Zusammenhalt und trägt dazu bei, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch stärker mit der Institution identifizieren und sich der Ziele ihrer täglichen Arbeit sowie ihrer Verantwortung noch bewusst werden.“

    Das neue Logo: bodenständig und zukunftsorientiert

    Das neue Logo des Versuchszentrums besteht aus einem markanten Schriftzug und ausdrucksvollen grafischen Elementen. Vom bisherigen Logo entlehnt wurde ein grafisches Element in Form einer Burgruine, das an die Namensgeberin des Versuchszentrums, die auf dem Mitterberg thronende Burgruine Laimburg, erinnert. Die Burg symbolisiert die wissenschaftliche Institution und steht für Kompetenz, Seriosiät, Verlässlichkeit, Unabhängigkeit, Zielorientiertheit und Beständigkeit. Daneben wurde ein neues grafisches Element in das Logo integriert: Das stilisierte geschwungenes Element, das an eine Pflanze erinnert, versinnbildlicht die Grundlage der Arbeit in den Versuchsfeldern und Labors des Versuchszentrums: die Natur bzw. die Landwirtschaft. Dem sonst so geradlinigen Logo verleiht dieses geschwungene Element einen frischen, dynamischen und innovativen Charakter. Durch die Grundlinie, die von der Ruine ausgehend in das pflanzliche Element übergeht, kommt die Bodenständigkeit des Versuchszentrums zum Ausdruck, aber auch ein wichtiger Grundsatz: Am Versuchszentrum Laimburg gehen Forschung und Natur Hand in Hand. Die Lösungen für die landwirtschaftliche Praxis, die am Versuchszentrum erarbeitet werden, sind nachhaltig und im Einklang mit der Natur.

    Die offiziellen Farben des Versuchszentrums bleiben Blau und Grün, wobei Grün Natur, Landwirtschaft, Lebensmittel, Nachhaltigkeit und Tradition symbolisiert, während Blau für Forschung, Technik sowie Entwicklung und Innovation steht.

    Die Reorganisation des Versuchszentrums Laimburg

    Im Jahr 2015 entstand das Projekt einer Umstrukturierung des damaligen „Land- und Forstwirtschaftlichen Versuchszentrums Laimburg“ auf Initiative von Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler. Nach einer Phase der Planung, an der auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entscheidend beteiligt waren, ist das Ergebnis mit 1. Januar 2017 in Kraft getreten: Die bisherigen Aufgabenfelder des Land- und Forstwirtschaftlichen Versuchszentrums Laimburg wurden auf zwei verschiedene Organisationen verteilt: Die Gutsverwaltung Laimburg wurde vom Versuchszentrum abgespalten und in den Landesbetrieb für Forst- und Domänenverwaltung eingegliedert. Durch Umstrukturierung des Landesbetriebs wurde die Agentur Landesdomäne errichtet, die sich um Verwaltungsaufgaben kümmert, alle land- und forstwirtschaftlichen Flächen und Betriebe bewirtschaftet sowie die Gärten von Schloss Trauttmansdorff führt. Die Forschungseinrichtung hingegen, die seit Januar 2017 nur mehr kurz „Versuchszentrum Laimburg“ heißt, kann sich somit wieder stärker auf ihre Kernaufgaben, nämlich die angewandte Forschung und das Versuchswesen, konzentrieren.

    Das Versuchszentrum Laimburg
    Das Versuchszentrum Laimburg ist die führende Forschungsinstitution für die Landwirtschaft und Lebensmittelqualität in Südtirol. Das Versuchszentrum Laimburg betreibt vor allem angewandte Forschung mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Südtiroler Landwirtschaft zu steigern und die Qualität landwirtschaftlicher Produkte zu sichern. Über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten jährlich an rund 300 Forschungs- und Versuchsprojekten aus allen Bereichen der Südtiroler Landwirtschaft, vom Obst- und Weinbau bis hin zu Berglandwirtschaft und Lebensmitteltechnologie. Das Versuchszentrum Laimburg wurde 1975 gegründet.