Costa Rica: Rückgang von Volumen und Wert für Bananenexporte

    Bild: Pixabay

    (Fructidor) Im vergangenen Jahr ist der Wert der Bananenexporte Costa Ricas gesunken, was sich auf das Gesamtergebnis der Verkäufe landwirtschaftlicher Erzeugnisse im Ausland auswirkt.
     
    Nach Angaben der Agentur für Außenhandelsförderung, PROCOMER, sank der Wert der Auslandsverkäufe von Bananen zwischen Januar und Oktober 2018 (letzte verfügbare Daten) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4%. Von 880 Mio. USD im Jahr 2017 auf 841 Mio. USD im Jahr 2018.

    Banane bleibt das wichtigste landwirtschaftliche Exportprodukt des Landes. Ihre Leistung wirkt sich auf den Gesamtzustand des Agrarsektors aus. Der Agrarsektor wuchs im gleichen Zeitraum leicht (1,2%) von 2,394 Mio. USD zwischen Januar und Oktober 2017 auf 2,424 Mio. USD zwischen Januar und Oktober 2018.

    Verschiedene widrige Wetterereignisse (Regen, Überschwemmungen) und die Entwicklung von Baumsorten sind die Hauptursachen für den Rückgang der Exportumsätze. Das Volumen dieser Bananenexporte belief sich auf 123 Millionen oder 124 Millionen Kartons (18,14 kg). Das sind rund 4 oder 5 Millionen Kartons weniger als 2017, was einem Rückgang von etwa 3% entspricht.