Continente will Plastiktüten für Obst und Gemüse abschaffen

Continente

In einer Zeit, in der der „Kampf“ um Kunststoff immer mehr Anhänger gewinnt, beschloss Continente, Alternativen für die Verwendung von Tüten aus diesem Material in den Obst- und Gemüseabteilungen zu schaffen.

In diesem Pilotprojekt, das seit Ende März läuft, können die Verbraucher entweder eine Tasche von daheim mitbringen oder eine wiederverwendbare Baumwolltasche erlangen, die im Laden verfügbar ist. Zusätzlich erhält der Kunde eine Karte aus Recyclingpapier, damit er die Etiketten mit Preisen und Barcodes aufkleben kann.

„Wenn alle Kunden nachhaltige Alternativen zum Kunststoff für den Einkauf von Obst und Gemüse einhalten, wären das Einsparpotenzial mehr als 430 Tonnen Kunststoff pro Jahr“, heißt es in der Continente-Mitteilung.

Neben dieser Initiative, die Teil des Projekts „Commitment to Responsible Use of Plastics“ ist, erwägt die SB-Warenhauskette, auch die Säcke im Bäckereibereich zu wechseln, die normalerweise aus Papier und einem transparenten Kunststoffteil bestehen. Die Idee war, dieses Teil durch natürliche Papierfasern zu ersetzen – damit wäre die Tasche zu 100% recycelbar.

„Dieses Projekt findet in den Geschäften von Continente Vasco da Gama und Continente Marechal Gomes da Costa bei beiden Piloten (Bäckerei sowie Obst und Gemüse) statt; Continente Valongo nur in der Bäckerei und bald auch Continente Lousada; Continente Gaiashopping hier in Obst und Gemüseabteilung.